David B. Agus

David B. Agus ist ein renommierter Mediziner, der mit ungewöhnlichen Thesen von sich Reden machte. © Phil ChanningDavid B. Agus gilt als einer der weltweit führenden Experten in der Krebsmedizin und zählt zu den angesehensten Medizinern Amerikas. Sein Unternehmen Navigenics erlaubt es Menschen, sich auf ihr persönliches Risiko, an Krebs zu erkranken, testen zu lassen. Darüber hinaus ist David B. Agus Initiator von oncology.com, dem weltweit größten Krebs-Netzwerk im Internet.  Agus ist Professor für Medizin und Medizintechnik an der University of Southern California und sorgte 2012 mit dem spektakulären Buch „Leben ohne Krankheit“ („The End of Illness“) für internationale Aufregung und heftige Diskussionen. Agus studierte an der Princeton University Molekular-Biologie und schloss dieses Studium mit Auszeichnung ab. Seinen Abschluss in Medizin machte er an der University of Pennsylvania School of Medicine. Seine Hospitanz-Zeit absolvierte Agus am John Hopkins Hospital, um sich anschließend am Memorial Sloan-Kettering Cancer Center in New York weiterbilden zu lassen. Immer ging es ihm dabei um die individualisierte, personalisierte Therapie. Schon am Spielberg Family Center for Applied Proteomics führte er ein interdisziplinäres Team von Forschern an, die Ärzten dabei helfen wollten, die Krebsbehandlung individuell an die Bedürfnisse des einzelnen anzupassen. Genau darum geht es auch in seinem heißdiskutierten Buch „Leben ohne Krankheit“. Darin sorgte er mit Aussagen, wie Vitamine können für die Gesundheit gefährlich sein und hohe Absätze können Krebs erregen, für Aufschreie der Empörung. Seine unkonventionellen Theorien brachten ihn in den Ruf, unseriös zu arbeiten. Für Agus ist das aber eine Möglichkeit, die breite Öffentlichkeit zu erreichen. Ähnlich war auch eine Aktion während eines Fernsehinterviews bei „ABC Nightlife“ angelegt. David B. Agus bat den Moderator, Bill Weir (44), in den Ganzkörperscanner zu steigen – mit schockierendem Ergebnis. Weir hatte Kalziumablagerungen im Herzen. Agus erklärte, sollte Weir seinen Lebensstil nicht ändern, werde er innerhalb der nächsten 5 Jahre sterben. Auch das gehört zu den unkonventionellen Methoden, mit denen Agus arbeitet, um auf seine Themen aufmerksam zu machen. Zum Lohn verspricht sein Buch „Leben ohne Krankheit“ aber nicht weniger als das: ein gesundes Leben bis ins hohe Alter. David B. Agus zeigt, dass gesundheitlicher Verfall und Krankheit keine Zwangsläufigkeiten sind, denen wir hilflos ausgeliefert sind. Wenn jeder seinen Körper zu verstehen lernt, lernt, auf dessen Signale zu achten und auf ihn zu hören, könne man mit Hilfe der personalisierten Medizin ein langes, gesundes und fittes Leben führen. Innerhalb weniger Tage erreichte das Buch New York Times-Bestsellerstatus und erhielt ein geradezu überwältigendes Medieninteresse. Es hebt sich vor allem deshalb von anderen Gesundheits-Ratgebern deutlich ab, weil es etablierte Sichtweisen der Medizin herausfordert und den gängigen Herangehensweisen ausdrücklich widerspricht. Schon 2009 hatte das Magazin GQ David B. Agus für seine Äußerungen und Thesen zum „Rockstar der Wissenschaft“ erklärt. Diesem Ruf wird er nun mit seinem Buch wirklich alle Male gerecht.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer