Janne Ahonen

Janne Petteri Ahonen (Jahrgang 1977) ist einer der erfolgreichsten Skispringer seiner Generation. In seiner Heimat Finnland ist er unter dem Spitznamen „Königsadler“ begannt und gilt noch heute als unerreichte Legende. 1997 feierte er seinen ersten WM-Titel auf der Normalschanze. Insgesamt 5 WM-Titeln konnte Ahonen in Einzel- und Mannschaftsspringen erringen, zahlreiche Silber- und zwei Bronzemedaillen kommen hinzu. Dies macht ihn zum erfolgreichsten Skispringer in der Geschichte der Skisprung-Weltmeisterschaften. Fünf Mal gewann er außerdem die prestigeträchtige Vierschanzentournee und bei den Olympischen Spielen 2002 und 2006 holte er jeweils die Silbermedaille. 2008 gab Ahonen auf einer Pressekonferenz das Ende seiner Laufbahn bekannt, wenige Monate später, im März 2009 teilte er jedoch sein Comeback mit. Über sein Leben als Skisprung-Legende und das Geschehen hinter den Kulissen berichtete Janne Ahonen 2009 in seiner Autobiographie „Königsadler – Mein Leben als Skispringer“.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer