Lynn Austin

Lynn Austin hat ihren ersten Roman erst spät, aber mit viel Erfolg geschrieben.Lynn Austin ist ein Name, den man sich merken muss, wenn es um gute Frauenromane geht. Der besondere Twist ihrer Romane: Sie haben alle einen christlich angehauchten Hintergrund. Das macht sie vor allem in den USA regelmäßig zu Bestsellern. Hierzulande können die weiblichen Leserinnen mit dem religiösen Aspekt der Bücher von Lynn Austin zwar meistens weniger anfangen, doch das ändert nichts an der Tiefe und Emotionalität ihrer Romane, die das Publikum auch hier nicht kaltlassen können. Für Lynn Austin ist, wie sie selbst auf ihrer Website erklärt, das Schreiben nicht nur eine Möglichkeit, andere Menschen zu unterhalten. Sie versteht ihre Bücher auch als helfende Hand, die ihren vorrangig weiblichen Lesern durch Krisen helfen und ihre Sehnsüchte stillen. „Aus diesem Grund danke ich jedes Mal Gott dafür, wenn ich erfahre, dass meine Bücher Sie auf die eine oder andere Weise berührt haben“, schreibt Lynn Austin.

Das Schreiben sei für sie auch immer „writing for the glory of God“. Ihm zu Ehren zu gereichen, sei für sie eine der wichtigsten Motivationen zu schreiben. Dieses Bedürfnis habe sie schon immer empfunden, lässt Lynn Austin die Besucher ihrer Website wissen. Allerdings haben ihre ständig wachsende Familie und viele Reisen und Wohnortswechsel lange Zeit dazu geführt, dass sie diesen Traum aufgeschoben habe. Austin studierte an der Southern Connecticut State University und arbeitete zwei Jahre lang als Lehrerin in Kolumbien, wo ihr Mann eine Anstellung hatte. Nach einem kurzen Zwischenstopp in den USA zog es Lynn Austin und ihre Familie nach Kanada, wo sie in den langen kanadischen Wintern endlich die Zeit zum Schreiben fand. Ein paar Stunden jeden Tag gehörten ganz allein dieser Leidenschaft der Mutter von drei Kindern, deren große Familie vier Generationen umspannt. Und obwohl ihre Familie weiterhin oberste Priorität von Lynn Austin hatte, wurde das Schreiben so ein immer wichtigerer Bestandteil ihres Lebens.

In ihren Büchern, wie auch im privaten Leben, beschäftigt sie sich intensiv mit dem Wandel, den die Rolle der Frau in den vergangenen Jahrzehnten durchlaufen hat. Immer wieder kommt es zu diesem Thema zu lebedigen Diskussionen zwischen ihr, ihrer Mutter, ihrer Großmutter und ihrer Tochter. Darüber hinaus ist Lynn Austin von Geschichte und Archäologie und den historischen Hintergründen der Bibel fasziniert. Ihr Biblical Backgrounds and Archaeology-Studium am Southwestern Theological Seminary verhalf ihr zu einem tieferen Verständnis der Hintergründe der biblischen Geschichte , die wiederum in ihre Bücher, vor allem in ihre Reihe „Chronicles of the King“ Eingang fand, die bislang jedoch nur in englischer Sprache verfügbar ist. Weitere historische Romane mit biblischem Hintergrund wurden ausgezeichnet und sogar verfilmt. Shirley Jones erhielt für ihre Darstellung der Tante Batty in der Verfilmung von „Hidden Places“ sogar eine Emmy Award-Nominierung. 2008 erschien ihr bezaubernder Frauenroman „Die Apfelpflückerin“, der in das Jahr der Weltwirtschaftskrise 1930 zurück geht, wo die dreifache Mutter Eliza Wyatt um das Überleben ihrer Familie kämpft – und dabei himmlische Unterstützung erhält.

Diese Romane von Lynn Austin empfehlen wir Ihnen:

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Frauenromane machen Träume wahr!

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg findet sich Claire Randall im Schottland des Jahres 1743 wieder. Es ist der Beginn einer fesselnden Zeitreise-Saga und einer Reihe von Frauenromanen, der Sie sich nicht entziehen können.

Frauenromane lassen die Leserinnen die Welt um sich vergessen.

Top-Thema

Historische Romane: Die Lust am Mittelalter

Ritter, Prinzessinnen, Zauberer und Könige bevölkern nicht nur viele historische Romane sondern auch die Mittelalter-Spektakel und –Märkte, die jedes Wochenende zahllose Romantiker anziehen. Wir verraten, was es mit der Faszination Mittelalter auf sich hat.