Muriel Barbery

Muriel Barbery (Jahrgang 1969) ist eine französische Philosophin und Schriftstellerin, die 2006 mit dem Roman „Die Eleganz des Igels“ bezauberte. Barbery wurde in Marokko geboren und studierte später in Paris an der Elite-Hochschule École normale supérieure. Nach ihrem Abschluss unterrichtete Muriel Barbery Philosophie am Institut universitaire de formation des maîtres (IUFM) in Saint-Lô. Ihr erster Roman, „Die letzte Delikatesse“ (2000), handelt von einem virtuosen Gastronomiekritiker und wurde sofort ein voller Erfolg. Sechs Jahre später, 2006, folgte dann der zweite Roman „Die Eleganz des Igels“, ein nachdenklicher, philosophischer, wunderschön geschriebener Roman über das Leben und die Menschen. Innerhalb weniger Wochen wurde der Roman zum Bestseller und Muriel Barbery zu einer vielgefeierten und vielfach ausgezeichneten Autorin. Barbery selbst legt jedoch wenig Wert auf den großen Medienrummel und nutzte den finanziellen Erfolg des zweiten Romans, um sich nach Japan zurückzuziehen, wo sie derzeit lebt. 2009 wurde „Die Eleganz des Igels“ unter dem Titel „Die Eleganz der Madame Michel“ durch Mona Achache verfilmt.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer