Alessandro Baricco

Alessandro Baricco (Jahrgang 1958) ist ein italienischer Schriftsteller. In seinem Heimatland galt er bei der Veröffentlichung seines Debütromans „Land aus Glas“ (1991) als literarische Entdeckung und hoffnungsvoller Jungautor – und diese Hoffnung hat sich erfüllt: Baricco gehört heute zu den wichtigsten Schriftstellern Italiens. Er studierte in Turin Philosophie und Musikwissenschaft. Vor allem das zweite Fach prägte seinen folgenden Lebensweg. So arbeitete er viele Jahre als Opernkritiker und moderierte eine Fernsehsendung, die dem Publikum die klassischen Opern näher bringen sollte. Sein Streben als Schriftsteller bestand immer auch darin, Musik und Text miteinander zu vereinen. So brachte er beispielsweise 2003 mit der Band „Air“ ein Album heraus, das Musik und Lesung miteinander verband. Der Roman „Seide“, der in Italien 1996 unter dem Titel „Seta“ erschien, ist Bariccos größter Erfolg. 2007 wurde er durch Francois Girard mit Keira Knightley verfilmt.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer