Arne Bellstorf

Arne Bellstorf (Jahrgang 1979) ist ein deutscher Comic-Künstler, der für seine oft melancholischen Graphic Novels bekannt ist. Charakteristisch sind seine „Lighne-Claire“-Strich- Zeichnungen. Bellstorf studierte in Hamburg Illustration. Noch während des Studiums wurde er für sein Heft „The Scorpions“ mit dem „Bronzenen HRTN“ auf dem Hamburger Comic Festival Heftich geehrt. Seine Diplom-Arbeit, das Comic-Album „Acht, neun, zehn“ wurde 2005 auf der Frankfurter Buchmesse gezeigt und mit dem Sondermann-Preis für den besten Newcomer ausgezeichnet. Es folgten zahlreiche weitere Auszeichnungen, darunter auch für den Comic-Roman „Baby’s in Black“, der die Liebesgeschichte zwischen Stuart Sutcliffe, einem Gründungsmitglied der Beatles, und der jungen Fotografin Astrid Kirchherr erzählt.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer