Patrick Bernau

Patrick Bernau ist verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online bei der FAZ. (c) Frank RoethAls Autor des Wirtschaftsblogs der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist Patrick Bernau (Jahrgang 1981) immer am Puls der Zeit, wenn es um Wirtschaftsthemen geht. Dort fragt er sich unter anderem, was die Deutschen wirklich vom Sozialstaat wollen, ob Reichtum wirklich glücklich macht und ob es das Geld ist, das aus der Armut hilft – oder vielleicht doch etwas anderes. Darüber hinaus hat Patrick Bernau die Entwicklungen an der Börse genau im Blick, beobachtet die aktuellen Entwicklungen in der IT-Wirtschaft und bespricht neue Erkenntnisse in der Ökonomie. Das notwendige Hintergrundwissen dafür hat sich der Diplom-Volkswirt im Studium der Volkswirtschaftslehre mit Politik an der Universität Köln angeeignet, bevor er zum Wirtschaftsjournalisten an der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft ausgebildet wurde. Zahlreiche Praktika verhalfen ihm schließlich zu einem Einstieg in die Online-Wirtschafts- und -Finanzberichterstattung bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Heute ist Patrick Bernau verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online und veröffentlicht darüber hinaus regelmäßig in der Süddeutschen Zeitung, in der Welt und bei zahlreichen weiteren Zeitungen und Magazinen. Nebenbei betätigt sich Patrick Bernau aber auch als Buchautor. 2012 erschien sein Buch „Euro-Tsunami: Europa wird im Geld ertrinken“. Hier zeigt er auf, wie Inflationsbekämpfung, Sparanreize, die mögliche Unabhängigkeit der EZB – alles Strategien, entwickelt, um die Eurokrise einzudämmen – dem Euro vermutlich letztendlich den Todesstoß versetzen werden. Seine Frage, „was, wenn das Geld die Welt erst richtig in die Bredouille bringt?“, rüttelt dabei auf und zeigt, wie wir alle einem Trugschluss unterliegen. Geld allein kann die Währung eben nicht retten. In seinem zweiten Buch, das in Zusammenarbeit mit dem FAS-Kollegen Winand von Petersdorff erschienen ist, „Denkfehler, die uns Geld kosten“, beschäftigt sich Patrick Bernau mit weiteren solcher Denkfehler. Demnach führen wir alle regelmäßig Fehlanalysen durch, die wiederum zu kostenintensiven Fehlentscheidungen führen. Auf einige davon machen uns von Petersdorff und Bernau in ihrem Buch aufmerksam.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Unternehmer verraten die Geheimnisse ihres Erfolgs

Erfolg können wir wohl am besten von denen lernen, die ihn bereits haben. Zahlreiche Ratgeber lassen uns an den Erfolgsgeheimnissen von Unternehmern teilhaben. Doch was können wir daraus mitnehmen?

Diese Bücher können Ihnen helfen, wenn Sie auf der Suche nach Erfolg sind.

Top-Thema

Die Karriere als Weg zur Selbstverwirklichung

Karriere machen bedeutet heute nicht mehr nur, nach finanzieller Unabhängigkeit, Sicherheit und Anerkennung zu streben. Wer Karriere macht, der möchte in der Regel auch Selbstverwirklichung erlangen. Doch was bedeutet das eigentlich?

Karriere bedeutet eben nicht nur, nach Geld zu streben.