Daniel Bielenstein

Daniel Bielenstein (Jahrgang 1967) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller aus Hamburg, der sich als Autor vorrangig mit Kurzgeschichten einen Namen gemacht hat. Seine kurzen Texte sind vielfach ausgezeichnet worden, der Durchbruch gelang ihm jedoch erst mit dem Roman „Die Frau fürs Leben“. Darin versuchen männliche Singles über 30 verzweifelt, eine Frau zu finden. Für Begeisterung sorgte sein erfrischender Schreibstil, der irgendwo zwischen Nick Hornby, Sven Regener und Frank Goosen angesiedelt ist. Auch mit seinem zweiten Roman, der ungewöhnlichen Liebesgeschichte „Max und Isabelle“ (2004), gelang Bielenstein ein Treffer. Vier weitere Romane hat er seitdem veröffentlicht, zuletzt 2009 „Jordan die Jagd“.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer