Huldar Breiðfjörð

Huldar Breiðfjörð (Jahrgang1972) ist ein isländischer Autor, dessen Werke von jener für Island so typische Grundmelodie zwischen Schwermut und Demut, leben. Breiðfjörð stammt aus Reykjavík und studierte Literatur an der Universität Islands. Heute ist er ein freier Schriftsteller, der auch über die Grenzen Islands hinweg bekannt ist. 1998 veröffentlichte er seinen Roman „Góðir Íslendigar“, der 2010 unter dem Titel „Liebe Isländer“ in Deutschland erschien und von einem jungen Mann aus Reykjavík erzählt, der sein Heimatland erkundet. Das Buch wurde für den isländischen Literaturpreis nominiert. Auch sein zweites Buch, „Die Mauer in China“ wurde ein Erfolg.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer