Tilmann Bünz

Tilmann Bünz (Jahrgang 1957) ist der Autor der wunderschönen Skandinavien-Reiseführer „Wer die Kälte liebt“ und „Wer das Weite sucht“. Als ARD-Korrespondent hat Bünz fünf Jahre lang in Skandinavien und im Baltikum gelebt. In dieser Zeit hat er die romantische Brille der Bullerbü-Romane abgenommen und sich die Länder im hohen Norden Europas ganz genau angeschaut. Dass er sie noch immer liebt, erkennt man auf jeder Seite seiner Bücher. Schon als Kind hatte Tilmann Bünz in Schweden leben wollen. Nach einem Studium an der Deutschen Journalistenschule in München und Jahren, in denen er sich für die Aktion Sühnezeichen, die Friedensdienste in Amsterdam und für Evangelische Akademie Tutzing engagierte, arbeitete er als Auslandskorrespondent für die „Tagesschau“ und die „Tagesthemen“ und konnte sich dann schließlich seinen Jugendtraum endlich erfüllen. Weitere Länder, aus denen Tilmann Bünz für die ARD berichtete, waren Japan und die USA. „Wer die Kälte liebt: Skandinavien für Anfänger“ erschien 2008. 2011 folgte „Wer das Weite sucht: Skandinavien für Fortgeschrittene“.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer