Tim Butcher

Tim Butcher (Jahrgang 1967) arbeitet seit vielen Jahren als Kriegsreporter für die Tageszeitung „The Daily Telegraph“. Derzeit berichtet er als Korrespondent von den Kriegsschauplätzen im Nahen Osten. In dieser Funktion ist der das Leben unter rauen und unwirtlichen Bedingungen gewöhnt und so wagte er sich 2006 auf den Spuren des amerikanischen Entdeckers Henry Morton Stanley auf eine Reise entlang des Flusses Kongo durch das Herz Afrikas. Stanley war, wie Butcher, Redakteur beim Daily Telegraph und Ende des 19. Jahrhunderts maßgeblich an der Erschließung des Kongo beteiligt. Auf seiner Reise durch Afrika entdeckt Butcher eine Seite des Kontinents, wie sie in keinem Reiseführer zu finden ist: Es ist „Das dunkle Herz des Kongo“ (2007), in dem jeder Tag zu einem neuen Kampf um das Überleben wird. Die dunklen Seiten Afrikas ließen ihn auch später nicht los und so kehrte er nach Sierra Leone zurück, um hier auf den Spuren des britischen Schriftstellers Graham Greene eine gefährliche Dschungeldurchquerung zu starten. Von Freetown in Sierra Leone ging es über 300 Kilometer durch den wilden Urwald nach Monrovia in Liberia. Bis heute ist dieser Landstrich eine der unbekanntesten Regionen Afrikas. Das große Abenteuer dieses Fußmarsches können Sie in „Auf der Fährte des Teufels“ nachlesen, das 2011 erschienen ist.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer