Donato Carrisi

Donato Carrisi ist für seine Weltklasse-Thriller bekannt. © G. Digiglio, Acidicolori BariDonato Carrisi (Jahrgang 1973) sorgte 2010 mit dem Thriller „Der Todesflüsterer“ für Furore: Bis dahin vollkommen unbekannt kreierte Carrisi darin eine Hauptfigur, die den Leser im wahrsten Sinne des Wortes gefangen nimmt. „Carrisis Held ist ein genialer Psychopath vom Format eines Hannibal Lecter“, schreibt die italienische Zeitung „La Republica“ – und sie ist nicht die Einzige, die von „Der Todesflüsterer“ begeistert ist. In dem Roman finden die Ermittler auf einer Waldlichtung die Arme von sechs vermissten Mädchen. Donato Carrisi führt dann die Sonderermittlerin Mila Vasquez ein, die herausfinden soll, wer hinter diesen kaltblütigen Taten steckt. Schnell zeigt sich, dass das keine leichte Aufgabe sein wird, denn der gesichtslose Mörder benutzt andere Menschen wie Marionetten für die Umsetzung seiner blutrünstigen Phantasien. Die beinah chirurgische Präzision, mit der Donato Carrisi seinen Thriller umsetzte, verdankt er seinem eigenen biografischen Hintergrund: Er studierte in Italien Jura und spezialisierte sich dabei auf die Kriminologie und Verhaltensforschung. Beste Voraussetzungen also, um für seine Psychothriller das pathologische Profil eines grausamen Mörders zu erstellen. Nach dem Studium arbeitete Carrisi kurzzeitig als Anwalt, spürte aber bald, dass ihm das Schreiben viel mehr lag – und dass es einen Markt für seine blutigen und schaurigen Geschichten gab.

Heute arbeitet Donato Carrisi als Drehbuchautor für Kino und Fernsehen und schreibt exzellente Thriller, in deren Zentrum die Sonderermittlerin Mila Vasquez steht, die in einer namenlosen Stadt unaussprechliche Fälle aufklärt. „Der Todesflüsterer“ wurde auf einen Schlag zum internationalen Bestseller und machte den Namen Donato Carrisi auch in Deutschland bekannt. In seiner Heimat Italien wurde das Buch mit dem „Premio Bancarella“-Preis ausgezeichnet und mit vier weiteren Literaturpreisen geehrt. Inzwischen wurde der Roman in zahlreiche Sprachen übersetzt, darunter sogar Hebräisch und Vietnamesisch. Donato Carrisi kam überall auf der Welt gleichermaßen gut an. Es folgten die Thriller „Der Seelensammler“ und „Die Totenjägerin“. Beide Romane halfen Carrisi dabei, sich nachhaltig als exzellenter Autor von Spannungsliteratur zu etablieren und zu beweisen, dass „Der Todesflüsterer“ kein Glückstreffer war. Vielmehr beherrscht Carrisi sein Handwerk und sorgt gezielt für einen Schauer nach dem nächsten. In „Die Totenjägerin“ werden beispielsweise Opfer zu Tätern. Jahrelang galten die Menschen als vermisst; beinah hatte man die Hoffnung schon aufgegeben. Jetzt kehren sie zurück, um grausame Morde zu begehen und ein perfides Spiel mit den Ermittlern zu treiben. Um dem ein Ende zu bereiten, muss Mila Vasquez herausfinden, wo sie in der Zwischenzeit waren und was mit ihnen geschehen ist. Und obwohl man dem Thriller unterstellen kann, recht konstruiert zu sein, nimmt er den Leser wirklich mit.

Wir empfehlen diese Psychothriller von Donato Carrisi:

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Die Geheimformel für Bestseller

Jeder Autor möchte einen Bestseller schreiben – und jeder Leser ein Buch lesen, das ihn zutiefst berührt. Wenn diese beiden Dinge zusammenkommen, dann kann dies nur an der magischen Geheimformel für Bestseller liegen.

Wie wird aus einem normalen Buch eigentlich ein Bestseller?

Top-Thema

Mit dem Psychothriller in den Abgrund schauen

Psychothriller lassen unsere schlimmsten Urängste auf dem Papier Realität werden und konfrontieren uns mit dem, was wir am meisten fürchten – und doch kann man sich dem Sog dieser Bücher einfach nicht entziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Was fesselt uns am Psychothriller?