Bobby Dekeyser

Bobby Dekeyser schildert in seiner Autobiografie seinen Erfolgsweg. (c) dedon/www.ankerherz.deRobert „Bobby“ Dekeyser (Jahrgang 1964) ist ein ehemaliger belgischer Fußball-Profi, der es mit seinem Möbelunternehmen „DEDON“ auf den Weltmarkt geschafft hat. Seinen langen und nicht immer geradlinigen und einfachen Erfolgsweg schildert Bobby Dekeyser in seiner Autobiographie „Unverkäuflich!“ (2012), die in Zusammenarbeit mit dem Journalisten Stefan Krücken entstanden ist. Schon in frühester Jugend spielte Dekeyser in seinem Heimatverein Fußball. Er brach die Schule ab, um Fußballprofi zu werden und spielte im Alter von 16 Jahren bereits in der A-Jugend des 1. FC Kaiserslautern. 1986, nach seinem Militärdienst, wurde Bobby Dekeyser Torwart beim 1. FC Bayern München, weil er dort jedoch nur ein einziges Pflichtspiel absolvieren konnte, wechselte er nach nur einer Saison zum Bundesligisten 1. FC Nürnberg, wo er jedoch wieder keinen Einsatz fand. 1989 wurde er Stammtorwart beim TSV 1860 München und wurde  bei seinem 16. Pflichtspiel schwer durch den Ellenbogen eines Gegenspielers verletzt. Obwohl ihm 1991 das Comeback gelang, beendete Bobby Dekeyser 1992 seine Fußballer-Karriere und gründete die international sehr erfolgreiche Möbelfirma DEDON, die sich auf luxuriöse Außenmöbel spezialisierte. Die Besonderheit der DEDON-Möbel besteht darin, dass die Firma eine höchst widerstandsfähige Kunststofffaser zur Herstellung der Outdoor-Möbel verwendet. Bobby Dekeyser entwickelte die Idee hierfür aus den Griffen von Waschmittelboxen, wie er in seinem Buch „Unverkäuflich!“ beschreibt. Heute verpflichtet DEDON internationale Designer und Flechtkünstler auf den Philippinen, die die Möbel in traditioneller Handarbeit herstellen. Dekeyser legt dabei besonderen Wert auf die Verknüpfung von modernem Design und traditioneller Handwerkskunst. 2007 kam er dafür ins Finale des von Ernst & Young veranstalteten "Entrepreneur of the Year"- Wettbewerbs. DEDON ist heute in mehr als 80 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 3.000 Mitarbeiter. Seinen Weg zum Erfolg beschreibt Bobby Dekeyser in seinem Buch „Unverkäuflich“, das er gemeinsam mit dem Journalisten Stefan Kruecken geschrieben hat. Im Gegensatz zu anderen Erfolgs-Ratgebern und –Berichten kommt dieses Buch jedoch vollkommen ohne platte Parolen aus und macht stattdessen Mut, Hürden zu bewältigen und Erfolg nicht auf Kosten anderer zu erzwingen.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer