Martin Doerry (Hrsg.)

Martin Doerry (Jahrgang 1955) ist ein deutscher Journalist und seit 1998 stellvertretender Chefredakteur des SPIEGELS. Doerry studierte in Tübingen Germanistik und Geschichte. Nach seiner Promotion in letzterem Fach arbeitete er zwei Jahre lang für den Süddeutschen Rundfunk in Karlsruhe und wechselte dann 1987 zum SPIEGEL. Dort arbeitete er für den Bereich Bildungspolitik, bevor er die Leitung des Feuilletons übernahm. Seit 1996 ist er Ressortleiter für Deutsche Politik. Berühmt wurde Doerry mit der Veröffentlichung des Briefwechsels seiner Großmutter Lilli Jahn mit ihren Kindern während des Zweiten Weltkrieges. „Mein verwundetes Herz – das Leben der Lilli Jahn“ über ihre Zeit im Arbeitserziehungslager Breitenau wurde in mehr als 19 Sprachen übersetzt und steht auf einer Stufe mit den Tagebüchern der Anne Frank. In Zusammenarbeit mit Markus Verbeet veröffentlichte Doerry zuletzt den „Großen Spiegel-Wissenstest“ mit 150 Fragen aus fünf Wissensgebieten.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer