Volker C. Dützer

Volker C. Dützer schreibt querbeet über Unheimliches und Geheimnisvolles. (c) privatVolker C. Dützer (Jahrgang 1964) weiß: „Die Grundlage jeder guten Geschichte sind die Figuren.“ Gut möglich, dass das sein Patentrezept ist, das erklären würde, warum dem Autor aus dem Westerwald alles gelingt, was er beginnt. Ob Science-Fiction-Thriller oder packender Regionalkrimi aus seiner Heimat – bei Dützer entsteht immer Lesenswertes. Kein Wunder, schließlich schreibt er auch schon, seit er den Stift halten kann, wie er auf seiner Website erklärt. Geboren wurde er in Kirchen, einem kleinen Ort zwischen Siegerland und Westerwald. Schon als Kind hätte er eine überdurchschnittliche Fantasie gehabt, habe man ihm erzählt. Doch anstatt sich zu verwachsen wie bei den meisten Menschen, sei seine lebhafte Fantasie immer ausgeprägter geworden. Gelegentlich könne er, so der Autor, „die Geschichten, die sich vor [seinem] inneren Auge abspielen, gar nicht so schnell festhalten, wie sie plötzlich da sind.“ Während andere Schriftsteller über Schreibblockaden klagten, müsse er „die Muse manchmal rauswerfen, damit [er] mal zur Ruhe komme.“ Dennoch sei er „außerordentlich dankbar“, dass sie immer wieder zu ihm zurückkehre.

Nachdem Volker C. Dützer den Stift zunächst gegen ein Schlagzeug eingetauscht hatte, kam er mit gruseligen Kurzgeschichten und zwei kurzen Romanen irgendwann in seiner Jugend zum Schreiben zurück. Doch der Anreiz zu einem Roman kam erst mit einem alten Manuskript, das er nicht beendet hatte. Er fing an zu lesen und befand: „He, das ist gar nicht so schlecht.“ Ein paar Dutzend Romane später war es dann endlich soweit: Volker C. Dützer gelang mit „Schattenjagd“ eine Veröffentlichung und schließlich der Durchbruch. Beim Schreiben sei es ihm vor allem wichtig, Bücher zu schreiben, die er selbst gerne lesen würde. Das sind vorwiegend Romane, in denen es um gruselige, unheimliche und mysteriöse Begebenheiten geht. Jules Verne und H.G. Wells seien ebenso literarische Vorbilder für ihn, wie Dean Koontz und Stephen King, von denen er sich vor allem die Fähigkeit abschaute, dieses unheimliche Prickeln im Nacken zu erzeugen, dass so viel wirkungsvoller ist als der simple vordergründige Horroreffekt. Am meisten fasziniere ihn dabei die Idee, dass „es hinter der Wirklichkeit, die wir wahrnehmen, vielleicht noch eine andere Welt gibt.“

Seine Spezialität, so der Autor selbst, sei es, seine Figuren schon nach wenigen Minuten in „einen Abgrund [zu stürzen], aus dem sie nur schwer wieder herausfinden. „Das Herausklettern aus der Grube, die Suche nach dem Ausgang des Labyrinths ist der Stoff, aus dem gute Geschichten gewebt werden.“ Das merkt man auch seinem ersten Regionalkrimi an: „Tödliche Heimkehr“ spielt im Westerwald und sorgt mit einem geheimnisvollen Rächer für Schauermomente. Fünfzehn Jahre ist es her, dass die Bildhauerin Shadi Seeger vergewaltigt wurde und die Tat ungesühnt blieb. Jetzt haben die gleichen Männer Shadis Freundin Gudrun ermordet und es scheint, als würden sie wieder davonkommen. Als Shadi jedoch nach Rache giert und sogar fast bereit ist, selbst zur Mörderin zu werden, nimmt ihr jemand die Arbeit ab. Doch wer ist es und welchen Preis wird er am Ende dafür von ihr verlangen? Starke Emotionen – Rachegelüste und der Wunsch nach Gerechtigkeit – treffen auf rasante Action und führen in falschen Fährten und Wendungen in einer Spannungsspirale zum explosiven Finale dieses Krimis von Volker C. Dützer.

Unsere Buchtipps - Diese Bücher von Volker C. Dützer empfehlen wir Ihnen:


DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Regionalkrimis: Das Fremde im Vertrauten

Regionalkrimis sind der große Trend auf dem Krimi-Markt. Von Sylt bis ins Allgäu gibt es keine Region die nicht ihre eigene Krimi-Serie vorzuweisen hat. Wir wollten wissen, warum wir von Regionalkrimis einfach nicht genug bekommen können.

Was uns an Regionalkrimis so bezaubert, erfahren Sie hier.

Top-Thema

Packend: Die besten Krimis aus aller Welt

Gute Krimis kommen nicht nur aus Skandinavien. Auch aus anderen Teilen der Welt versorgen uns großartige Krimi-Autoren mit ständig neuem Lesestoff. Wir haben die besten Krimis aus aller Welt für Sie zusammengestellt.

Welche Krimis sorgen für die beste Unterhaltung?