Anitra Eggler

Anitra Eggler weiß, dass Emails nicht gut für uns sind. (c) Christian PostlVier Jahre ihres Lebens hat Anitra Eggler (Jahrgang 1973) bereits mit E-Mails und Surfen vergeudet; 15 Jahre lang hat sie beinahe rund um die Uhr gearbeitet. Und dann hat sie gesagt: Jetzt ist Schluss! Als Journalistin, Start-up-Managerin, Kreativdirektorin, Agentur-Chefin und Online-Verlagsgeschäftsführerin hat sie den ganz alltäglichen digitalen Wahnsinn erlebt, der in Unternehmen aller Branchen Einzug gehalten hat. Wie Millionen von anderen Arbeitnehmern und Freischaffenden in Deutschland kannte auch Anitra Eggler den E-Mail-Wahnsinn, das Sinnlos-Surf-Syndrom, die Meeting-Malaria und die Präsentations-Pest – alles Krankheiten, die sie in ihrem Buch „E-Mail macht dumm, krank und arm“ definiert, diagnostiziert und schließlich heilt. Inzwischen hat sie die Pause-Taste gedrückt und geht offline. Nicht etwa, weil Anitra Eggler das Web nicht mag. Im Gegenteil: Sie versteht sich selbst als Internet-Pionierin mit großer Liebe zum World Wide Web. Doch was Eggler nicht mag, ist die Tatsache, dass der Zwang zum ständigen Erreichbar- und Onlinesein, das ewige E-Mailen, Surfen und Facebookchecken nicht nur die Produktivität des Arbeitens senkt – ja, nahezu vernichtet – sondern auch den Profit drastisch reduziert. Für alle Beteiligten. Ganz zu schweigen davon, dass es uns krank und kaputt macht, ständig digital präsent sein zu müssen, auf alles sofort antworten und reagieren zu müssen. Was uns fehlt, sagt Anitra Eggler, ist das digitale Leben. Und das kostet die Powerfrau inzwischen bis zur Neige aus. Wenn sie nicht gerade als Digital Therapeutin arbeitet und ihre viel gelobten Reden hält und inspirierende Workshops gibt, dann kocht Anitra Eggler leidenschaftlich gerne, liest voller Begeisterung, macht Yoga und geht joggen. Entspannung – am Meer, auf Reisen, beim Schreiben oder Lesen, beim Designen und Kreativsein, beim Filmegucken, Schlemmen oder in der Badewanne – ist für sie ein wichtiger Ausgleich, den sich jeder gönnen sollte, der sich von E-Mails verfolgt fühlt und im Stundentakt Facebook checkt. Das analoge Leben muss einen Ausgleich zum digitalen Wahnsinn darstellen, davon ist Anitra Eggler überzeugt. Das hat sie am eigenen Leib erfahren und das gibt sie in „E-Mail macht dumm, krank und arm“ an ihre Leser weiter – auf dass sie ihre Fehler nicht wiederholen mögen. Und das Schöne daran: Ihre Therapie lässt sich direkt und ohne Umschweife anwenden. So profitieren Sie sofort von der entspannenden Wirkung, die es hat, wenn man sich mal abmeldet in der digitalen Welt. Eggler verordnet den schnellstmöglichen Entzug und inspiriert zu einem neuen Leben ohne „E-Müll“. Wer Anitra Eggler gelesen hat, beginnt sofort mit der Umsetzung ihres Therapie-Programms – und gibt das Buch voll des Lobes weiter. Und das ist dringend notwendig! Eine unbedingte Leseempfehlung also an alle Unternehmer, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die ihre Mitarbeiter und Kollegen mit zahllosen E-Mails zuspammen, die eine permanente Erreichbarkeit fordern und die irgendwann den Überblick in ihren Browser-Tabs verlieren, weil sie „nur mal eben schnell etwas googeln wollten“. Anitra Eggler appelliert für das Leben 2.0. Und das ist es wert, gelebt zu werden!

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Die Karriere als Weg zur Selbstverwirklichung

Karriere machen bedeutet heute nicht mehr nur, nach finanzieller Unabhängigkeit, Sicherheit und Anerkennung zu streben. Wer Karriere macht, der möchte in der Regel auch Selbstverwirklichung erlangen. Doch was bedeutet das eigentlich?

Karriere bedeutet eben nicht nur, nach Geld zu streben.

Top-Thema

Unternehmer verraten die Geheimnisse ihres Erfolgs

Erfolg können wir wohl am besten von denen lernen, die ihn bereits haben. Zahlreiche Ratgeber lassen uns an den Erfolgsgeheimnissen von Unternehmern teilhaben. Doch was können wir daraus mitnehmen?

Diese Bücher können Ihnen helfen, wenn Sie auf der Suche nach Erfolg sind.