Osman Engin

Osman Engin (Jahrgang 1960) ist ein deutscher Schriftsteller und Satiriker mit türkischer Abstammung. Er wurde im türkischen Ízmir geboren und lebt seit seinem 12. Lebensjahr in Deutschland. Hier studierte er Sozialpädagogie und machte sich mit seinen Satiren und Hörfunkbeiträgen einen Namen, die seit 1983 regelmäßig in der Frankfurter Rundschau, der Titanic oder der taz erschienen, bzw. auf Radio Bremen zu hören sind. Sein erstes Buch veröffentlichte er 1985 unter dem Titel „Der Deutschling“. Es folgten 12 weitere Buchveröffentlichungen, darunter sechs Bücher der Osman-Reihe, in der Engins Alter-Ego den ganz normalen Wahnsinn einer in Deutschland lebenden türkischen Familie beschreibt. Die satirische Serie, die mit dem Band „Don Osman“ (2005) begann, erfreut sich großer Beliebtheit und wird auch für Radio Bremen als Hörfunkrubrik unter dem Titel „Alltag im Osmanischen Reich“ umgesetzt. Für seine Texte wurde Engin mehrfach ausgezeichnet. 2006 erhielt er beispielsweise den ARD-Medienpreis für seinen WDR-Magazinbeitrag „Ich bin Papst“.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer