Fynn

Wer sich hinter dem Pseudonym „Fynn“ versteckt, ist bis heute noch nicht vollends geklärt. Immer wieder wird jedoch der norwegische Mathematiker Sydney „Sid“ Hopkins (1919 – 1999) mit dem Buch in Verbindung gebracht. Hopkins unterrichtete an der früheren Reform-Schule Finchden Manor in der englischen Grafschaft Kent und lebte bis zu seinem Tod 1999 in Taunten, Somerset. Berühmt wurde „Fynn“ mit dem Werk „Hallo Mister Gott, hier spricht Anna“ (1987) und dessen Fortsetzung „Anna schreibt an Mister Gott“ (1993), in der „Fynn“ Notizen und Briefe aus den Hinterlassenschaften Annas gesammelt und überarbeitet hat.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer