Anna Gavalda

Anna Gavalda (Jahrgang 1970) studierte in Paris Literatur und machte sich schon kurze Zeit später mit ihrem Erzählband „Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet“ (1999) einen Namen. Die gesammelten Erzählungen erzielten einen durchschlagenden Erfolg, der ihr bereits ein Jahr später den Grand Prix RTL-Lire einbrachte. Kurz darauf gab Gavalda ihren Job als Französischlehrerin an einer Privatschule auf, um sich ganz dem Schreiben widmen zu können. 2003 erscheint ihr erster Roman „Ich habe sie geliebt“, der 2009 mit Daniel Auteuil verfilmt wurde. Auch ihr zweites Buch, „Zusammen ist man weniger allein“, der in Frankreich schnell zu Bestseller avancierte, wurde mit Audrey Tautou in der Hauptrolle verfilmt. Zuletzt erschien 2010 ihr Büchlein „Ein geschenkter Tag“, ein heiterer Roman, in dem vier Geschwister einen geschenkten Tag lang in Kindheitserinnerungen schwelgen. 2014 veröffentlichte Anna Gavalda ein neues Buch, wiederum eine Liebesgeschichte unter Außenseitern: "Nur wer fällt, lernt fliegen". Darin geht es um Billie, die aus ärmlichen Verhältnissen stammt, und ihren Freund Franck, der aus sehr gutem Hause kommt, sich aber nicht traut, seinem Vater zu sagen, dass er schwul ist. Eine Liebesgeschichte im klassischen Sinn kann aus einer solchen Konstellation natürlich nicht entstehen. Im Interview mit dem Focus erklärte Anna Gavalda jedoch: "Ich wollte die Geschichte einer Freundschaft erzählen, die eine ähnliche Intensität hat wie eine Liebesgeschichte. Billie und Franck halten trotz schwieriger Zeiten zueinander und helfen sich - das ist doch besser als die tollste Affäre. Liebe zeigt sich selten, man muss sie so akzeptieren, wie sie sich offenbart."

Unsere Buchtipps - Diese Bücher von Anna Gavalda empfehlen wir Ihnen:

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Ewig siegt die Liebe: Geschichte der Liebesromane

Das Genre der Liebesromane ist so alt wie das geschriebene Wort selbst. Schon immer träumten die Menschen von der großen Liebe und konnten diese Sehnsucht in der Literatur erfüllt finden. Doch auch wenn sich die Phantasien veränderten: Der Liebesroman überlebte und passte sich an.

Liebesromane erfüllen die Träume von der ganz großen Liebe.

Top-Thema

Frauenromane machen Träume wahr!

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg findet sich Claire Randall im Schottland des Jahres 1743 wieder. Es ist der Beginn einer fesselnden Zeitreise-Saga und einer Reihe von Frauenromanen, der Sie sich nicht entziehen können.

Frauenromane lassen die Leserinnen die Welt um sich vergessen.