Elizabeth George

Elizabeth George (Jahrgang 1949) ist eine US-amerikanische Krimiautorin, die mit ihren Kriminalromanen rund um Inspector Lynely berühmt geworden ist. George wuchs in Kalifornien auf, studierte Englisch und arbeitete zunächst als Englischlehrerin. Anschließend machte sie einen weiteren Abschluss in Psychologie und unterrichtete an verschiedenen Universitäten in den USA, Kanada und Großbritannien unter anderem Creative Writing. Ihre eigene schriftstellerische Laufbahn begann sie 1983 mit dem Roman „Gott schütze dieses Haus“ über familiäre Gewalt. Ihre Kriminalromane, die ausschließlich in England spielen, knüpfen an die Tradition der britischen Crime Ladies an, sodass George oft mit Dorothy Sayers verglichen wurde. Mittelpunkt ihrer Romane ist Thomas Lynley, Lord Asherton, der für Scotland Yard arbeitet. 2010 erschien „Wer dem Tod geweiht“, ein von der Kritik hoch gefeierter Roman, der Elizabeth George endgültig zum Aufstieg unter die weltbesten Krimiautoren verhalf. Nach dem Erfolg der Serie um Inspector Lynely wandte sich Elizabeth George dann einem neuen Projekt zu: Im November 2011 erschien in Deutschland der erste Band ihrer Fantasy-Serie für Jugendliche: „Whisper Island 1 – Sturmwarnung“. Es ist der Auftakt zu einer Serie, die eigentlich so gar nicht in das Portfolio von Elizabeth George passen will, die sich aber als wunderbares Lesevergnügen entpuppt. Voller Erzählkraft stürzt sich George in das neue Genre, das ihr viel Freude zu bereiten scheint. Das spürt auch der Leser und genießt „Whisper Island“ umso mehr. Die Serie handelt von Becca King, die die Gedanken anderer Menschen hören kann und die vor ihrem Stiefvater, einem Mörder, auf die Insel Whidby Island flieht. 2013 folgte der zweite Band: „Whisper Island 2 – Wetterleuchten“ und 2014 erschien schließlich "Whisper Island 3 - Feuerbrandung". Bereits 2012 kehrte auch Inspector Lynley in „Glaube der Lüge“ mit seinem 17. Fall zurück. Damit ist Lynley schon heute ein Klassiker der Krimiliteratur und eine Kultfigur, die sich ohne Weiteres mit Kurt Wallander messen kann.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Fantasy-Serien und die heilige Dreifaltigkeit

Fantasy-Serien liegen voll im Trend. Kein Autor schreibt heute noch einen einzelnen Fantasy-Roman. Vielleicht lohnt es die Mühe nicht, eine solche Welt nur für ein einziges Buch zu erschaffen. Vielleicht steckt hinter der Trilogien-Welle aber auch etwas ganz anderes.

Top-Thema

Die Faszination von Jugendbüchern

Dass Jugendbücher auch von Erwachsenen gemocht werden könnten, war lange Zeit unvorstellbar. Inzwischen haben die Helden der Jugendliteratur aber den Sprung in die Herzen erwachsener Leser geschafft.

Lassen auch Sie sich von Jugendbüchern verzaubern!