Bob Goff

Bob Goff weiß, wie wichtig Liebe für ein glückliches Leben ist. (c) privatWas Bob Goff von anderen Autoren unterscheidet, die Bestseller zum Thema Lebenshilfe schreiben, ist die Tatsache, dass er nicht glaubt, das Rad neu erfunden zu haben. Anstatt umständliche neue Theorien zu entwickeln oder weithergeholten Visionen nachzulaufen, begegnet Bob Goff den Menschen einfach mit Liebe. Er schenkt ihnen Zeit und er schenkt ihnen Aufmerksamkeit – ein hohes Gut in Zeiten, in denen sich jeder selbst der Nächste ist. Sein Motto: „Liebe denkt nicht nur über eine Sache nach. Liebe tut sie auch.“ Dabei ist er selbst der beste Beweis für diese These: Als einer der Gründer der Anwaltskanzlei Goff & Dewalt LLP kämpft Bob Goff täglich „for the right things and the important things. Things like people’s homes and children’s lives.“

Dabei beschränkt sich Goff aber längst nicht nur auf seine US-amerikanische Heimat. Der im kalifornischen San Diego lebende Philanthrop gründete auch die Menschenrechtsorganisation Restore International, die sich für Notleidende in Uganda und Indien einsetzt. Ziel der Organisation von Bob Goff sei es, ein „paar Leben zum Besseren zu wenden“, schreibt Restore International auf der Website. „Wir kämpfen für Freiheit und Menschenrechte, arbeiten daran, die Bildungsmöglichkeiten zu verbessern und versuchen, denen zu helfen, die eine Stimme oder einen Freund brauchen.“ Bob Goff steht also hinter dem, was er in seinen Bestsellern schreibt – und geht mit gutem Beispiel voran. Vielleicht fällt es deshalb so leicht, ihm in seinen Büchern zu folgen, wenn er schreibt, man sollte jeden Tag versuchen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Gutes tun, anderen helfen – und dabei selber glücklich werden. Das ist der Grundtenor in Bob Goffs Bestseller „Lebe. Liebe. Los!“, indem er anhand von 31 kurzen Episoden aus seinem Alltag Inspirationen und Anregungen gibt, mit denen jeder einzelne die Welt verbessern und selbst das Glück finden kann. Das Buch sprüht förmlich vor Begeisterung, Elan – und auch vor dem starken Glauben an Gott, der Bob Goff immer wieder beflügelt und ihm Kraft und Stärke verleiht. Dass dabei weder Witz und Humor noch ernste Momente mit der gebotenen Traurigkeit zu kurz kommen, sorgt dann endgültig dafür, dass man „Lebe. Liebe. Los!“ von Bob Goff jedem in die Hände geben will, dem man begegnet und dass man sich selbst beherzt ins Leben stürzen möchte. Aus dieser Motivation heraus dann konkrete Schritte zu unternehmen und dabei zu bleiben, ist natürlich eine Herausforderung, aber wer mit Bob Goff lernt, das Leben zu LIEBEN, der wird immer wieder neue Wege finden, sich zu motivieren. Und zwar ohne, dass die Bequemlichkeit am Ende den Sieg davon trägt.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Die Lebenshilfe aus dem Buchladen

Immer mehr Menschen greifen zu Lebenshilfe-Büchern und suchen nach Antworten auf Fragen, die sie in ihrem näheren Umfeld nicht finden können. Doch wie funktioniert diese Lebenshilfe aus dem Buchladen?

In Büchern für Lebenshilfe reichen Menschen einander die Hände.

Top-Thema

Die Karriere als Weg zur Selbstverwirklichung

Karriere machen bedeutet heute nicht mehr nur, nach finanzieller Unabhängigkeit, Sicherheit und Anerkennung zu streben. Wer Karriere macht, der möchte in der Regel auch Selbstverwirklichung erlangen. Doch was bedeutet das eigentlich?

Karriere bedeutet eben nicht nur, nach Geld zu streben.