Michael Grant

Michael Grant ist ein US-amerikanischer Fantasy-Autor, der mit seiner düsteren Jugendbuchserie „Gone“ auch die deutschen Bestseller-Listen stürmte und junge Leser an die Bücher fesselte. Grant wurde in Kalifornien geboren und zog in seiner Kindheit und Jugend viel um, lebte unter anderem auch in Frankreich, in Italien und auf den Azoren. Er ist mit der US-amerikanischen Science-Fiction-Autorin Katherine Alice Applegate verheiratet. Gemeinsam haben Michael Grant und seine Frau bereits mehrere Bücher veröffentlicht, darunter die Reihen „Animorphs“ und „Everworld“. Seine Frau war es auch, die Grant zum Schreiben brachte. Mit Erfolg: Seit dem Tag, an dem sie ihm sagte, es sei Zeit, dass er etwas auf die Beine stellte, hat er 150 Bücher geschrieben. Auf seiner Website erklärt er, er habe extra hart gearbeitet, um all die Zeit wieder aufzuholen, die er verloren hat, als er noch faul war. Die „Gone“-Serie ist sein wohl erfolgreichstes Solo-Projekt. Er schreibt darüber, er habe die Bücher geschrieben, um seinen jungen Lesern etwas zum Gruseln zu geben. Während seine Serie „The Magnificent 12“ vor allem zum Lachen anregen soll, ist „Gone“ ernster und düsterer. Michael Grant hat hier eine Welt geschaffen, in der plötzlich alle verschwunden sind, die 15 Jahre alt und älter waren. Stephen King, der König des Horrors, quittierte den ersten Band „Gone 1: Verloren“ mit den Worten: „Ich liebe dieses Buch." „Gone 2: Hunger“ erschien 2010, gefolgt von „Gone 3: Lügen“ (2011), „Gone 4: Rache“ (2012) und schließlich folgte "Gone 5: Angst". Seine jungen Leser freuen sich schon jetzt auf weitere Bücher von Michael Grant.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer