Lena Greiner

Lena Greiner, 1981 in Hamburg geboren, ist eine deutsche Journalistin, Redakteurin und Sachbuchautorin. Greiner studierte Politikwissenschaft in Hamburg und schloss dann ein Masterstudium Internationale Beziehungen in Berlin und Washington, DC. an. Praktika absolvierte Greiner u.a. im Auswärtigen Amt und beim Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL. Lena Greiner verbrachte längere Auslandsaufenthalte in Asien, Italien und den USA. Nach dem Studium arbeitete sie ab 2010 zunächst als freie Journalistin und schrieb für SPIEGEL ONLINE UND DEN UNISPIEGEL vor allem über Bildungspolitik. Seit Juni 2013 ist Lena Greiner Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE, seit Mai 2015 Ressortleiterin im UniSPIEGEL-/SchulSPIEGEL-Ressort. Seit Januar 2016 ist Lena Greiner stellvertretende Ressortleiterin Bildung beim SPIEGEL. Lena Greiner schrieb zusammen mit Friederike Ott das Sachbuch „Simulieren geht über Studieren“, erschienen im März 2014, und Ende 2015, gemeinsam mit Carola Padtberg-Kruse, „Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer: Die witzigsten Schülerantworten“.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Lustiges aus der Literaturgeschichte

Die Literaturgeschichte ist ein für viele Menschen trockener Themenbereich: Literaturepochen, Werke und Autoren werden nüchtern aneinandergereiht. Doch in all diesen staubtrockenen Fakten lässt sich sehr Unterhaltsames finden.

Die Literaturgeschichte hat einige unterhaltsame Randnotizen.

Top-Thema

Satire: Schmunzeln und doch kritisch bleiben

Wer eine Satire liest, will nicht nur unterhalten werden und lachen, er will sich zugleich Gedanken über die Welt machen, in der er lebt. Der Blick der Satiriker auf unsere Zeit und unsere Gesellschaft ist deshalb von unschätzbarem Wert. Wir stellen das Genre vor und empfehlen die besten Werke.

Satire verpackt Kritik in ein komisches Gewand.