David Grossman

David Grossman gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der Gegenwart. Der israelische Friedenspreisträger setzte sich in seinem gesamten Werk immer wieder für den Frieden im Nahen Osten ein und beschwor beide Seiten, auf Versöhnung, statt auf Rache zu setzen. Mehrfach äußerte er sich in seinen Büchern zum Nahostkonflikt. 2003 war er einer der Unterzeichner der Genfer Friedensinitiative. Drei Jahre später, im August 2006, starb Grossmans Sohn Uri im Südlibanon beim Angriff einer Panzerabwehrrakete. Grossman studierte in Jerusalem Philosophie und Theater und arbeitete später für die israelische öffentliche Hörfunkanstalt Kol Israel. Dort verantwortete er 14 Jahre lang eine populäre Kindersendung. Sein Gesamtwerk umfasst 20 Bücher, darunter mehrere Kinder- und Jugendbücher. 1996 erschien in Deutschland das Jugendbuch „Zickzackkind“, das vom Abenteuer Erwachsenwerden erzählt. Ein weiteres seiner Kinderbücher, „Wohin du mich führst“, wurde 2001 mit der Buxtehuder Bulle und 2002 mit Jugendbuchpreis der Jury der jungen Leser ausgezeichnet. 2010 erhielt Grossman den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für sein Eintreten für den israelisch-palästinensischen Dialog.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer