Jana Haas

Jana Haas setzt sich in ihren Büchern mit dem Thema Spiritualität auseinander. (c) privatJana Haas (Jahrgang 1979) wurde im heutigen Kasachstan geboren und ist eine deutsch-russische Autorin, die ihren Schwerpunkt vor allem auf spirituelle Themen gelegt hat.  Im Alter von 13 Jahren zog Haas mit ihrer Familie nach Deutschland, in die Nähe von Bonn. Hier beendete sie ihre Schullaufbahn mit dem Realschulabschluss. Im Anschluss besuchte sie die Höhere Handelsschule und absolvierte eine Ausbildung als Immobilienkauffrau. Als Ausgleich dazu suchte sie den Kontakt zu einem russischen Heiler und ließ sich im letzten Ausbildungsjahr von diesem in traditionellen russischen Heilmethoden ausbilden. Diese Lehre sagte ihr wohl mehr zu, denn nach dem Abschluss als Immobilienkauffrau fing Jana Haas an, in einer Naturheilpraxis in Überlingen zu arbeiten.

Bereits in ihrer Kindheit machte die Autorin übernatürliche Erfahrungen. Eine Hellsichtigkeit sei mit ihrer Geburt einhergegangen, wie sie auf ihrer Internetseite schreibt. Mit sechs Jahren machte sie ihr erstes bewusstes Nahtoderlebnis. An einem See konnte sie Bilder und Erfahrungen aus einer weltfremden Umgebung wahrnehmen. Zu Beginn waren es noch erdnahe Wesen, die ihr da begegneten. Doch je älter Jana Haas wurde, desto übersinnlicher wurde ihre Wahrnehmung. Die menschliche Aura sowie höhere lichtvolle Wesen, wie den Himmel, Gott und die unzähligen Wesenheiten (dazu gehören auch Engel und Naturgeister), kann sie laut eigener Aussage auf ihrer Internetseite klar wie einen realen Menschen erkennen. Darüber hinaus kann sie mit den jenseitigen Wesen Kontakt aufnehmen.

Spiritualität ist inzwischen Jana Haas´ Themenfachgebiet. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen geistige Zusammenhänge aufzuweisen und sie zu ihrer eigenen Spiritualität zu führen. Auch kann die Autorin eine geistige Heilung vollführen. Dies geschieht unter anderem im Cosmogetic-Institut, welches sie seit 2005 betreibt. Hier finden außerdem Ausbildungen, Seminare und Workshops statt. Auch in ihren Büchern behandelt die Autorin spirituelle Themen. In „Der Seelenplan“ (2014) schreibt Haas von der Seele eines jeden Menschen, von deren Bestimmung und Potential. Mit den richtigen Glaubenssätzen soll die Seele einen Zugang zu Erkenntnis, Weisheit, Liebe, Frieden und Glück finden. 

Ihr Wissen, so sagte sie der „Südwest Presse“, erhalte sie direkt von Gott und den Engeln. Außerdem sei sie der Meinung, dass jede einzelne Person eine Aufgabe im Leben habe und Engel bei der Verwirklichung derselben helfen könnten. Dies gehe so weit, dass Engel, so Jana Haas, auch in den menschlichen Körper übergehen und positive Auswirkungen auf die Intuition der Person haben können. Sie selbst sei der Schlüssel zum geistigen Engelskontakt, den jeder Mensch herstellen könne, so Haas weiter im Interview. Dieser Kontakt reiche bis weit über das Leben hinaus, denn die Autorin hält eine Wiedergeburt der Seele für durchaus möglich. Ihre Standpunkte sorgen deshalb nicht selten für Gesprächsstoff, denn Jana Haas spricht sich zum Beispiel eindeutig gegen die Organspende aus: „Organspende kommt dem geistlichen Mord gleich", positionierte sie sich gegenüber der „Südwest Presse“. Wenn ein Organ gespendet würde, wandere die Seele mit zum Empfänger. Als Beweis ihrer These berichtet sie von aggressiven Verhaltensweisen von Organempfängern nach der Operation.

Durch ihre Bücher, ihre Präsenz bei Kongressen, in der Presse und im Rundfunk wurde Jana Haas einem großen Publikum bekannt. Diese Bekanntheit kommt auch ihrem Verein „Jana Haas – Kinderhilfe in Russland e.V.“ zugute, den sie 2010 gründete. Er soll behinderten Kindern in Russland neue Perspektiven ermöglichen.

 

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Die Bibel – der ewige Bestseller

Die Bibel wurde vor knapp 2.000 Jahren verfasst – und hat doch noch heute für viele Menschen eine besondere Bedeutung. Was die Bibel zum ewigen Bestseller macht und was wir heute noch aus ihr lernen können, erfahren Sie hier.

Hat die Bibel heute noch Bedeutung für uns?

Top-Thema

Religion als sicherer Fels in der Brandung

Religion ist für viele Menschen eine leicht verdauliche Anordnung von Regeln geworden, die man einhalten kann – oder eben nicht. Doch gerade in Zeiten der Trauer, der Angst und Sorge sehnen sich viele nach einer verlässlichen Zuflucht. Hier kann die Religion helfen.

Religion kann ein fester Fels in der Brandung sein.