Hallgrímur Helgason

Hallgrímur Helgason (Jahrgang 1959) ist ein erfolgreicher isländischer Krimiautor. Er studierte in Reykjavík und München Kunst und Kunstgewerbe und arbeitete im Anschluss als freier Künstler, Stand-up-Comedian und Autor in seiner Heimatstadt. Der internationale Durchbruch gelang ihm im Jahr 1996 mit dem Roman „101 Reykjavík“, der 2000 unter der Regie von Baltasar Kormákur verfilmt wurde. Zwei weitere Romane sind seit dem erschienen, die sich alle durch eine charakteristische Portion schwarzen Humor auszeichnen. Zuletzt veröffentlichte Helgason 2010 „Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen“.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer