Frank Herbert

Frank Patrick Herbert (1920 – 1986) war ein US-amerikanischer Science Fiction- und Fantasy-Autor, der mit dem Wüstenplanet-Zyklus weltberühmt geworden ist. Bereits zu seinem achten Geburtstag wusste Herbert, dass er Schriftsteller werden wollte. Zunächst wandte er sich aber dem Journalismus zu und bekam 1939 seine erste Anstellung bei der Zeitung Glendale Star. Anschließend arbeitete er für die US-Marine als Fotograf im Zweiten Weltkrieg. Nach dem Krieg studierte er zunächst an der University of Washington, wo er u.a. einen Kurs im kreativen Schreiben besuchte. Allerdings verließ er die Universität schließlich ohne Abschluss, um sich wieder als Journalist zu betätigen. 1965 gelang ihm mit „Der Wüstenplanet“ („Dune“) der schriftstellerische Durchbruch. Das Werk wurde vielfach ausgezeichnet und gilt heute als Kult-Klassiker der Science Fiction- und Fantasy-Literatur, der sich in seiner Komplexität nur mit Tolkiens „Der Herr der Ringe“ vergleichen lässt. Es folgten fünf Fortsetzungen des Bestsellers sowie zahlreiche andere Romane. Von 1972 bis zu seinem Tod 1986 arbeitete Herbert außerdem als Vollzeitschriftsteller in Washington und auf Hawaii.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Wo Science Fiction aufhört und Fantasy beginnt

Science Fiction ist sowohl in der Literatur als auch im Film als Genre recht schwer greifbar: Allzu schwer lässt es sich von anderen Genres – etwa dem Fantasy-Roman – abgrenzen. Doch das ist eigentlich keine schlechte Entwicklung, wie wir Ihnen hier zeigen wollen.

Erfahren Sie hier, was Science Fiction ausmacht.

Top-Thema

Die Geheimformel für Bestseller

Jeder Autor möchte einen Bestseller schreiben – und jeder Leser ein Buch lesen, das ihn zutiefst berührt. Wenn diese beiden Dinge zusammenkommen, dann kann dies nur an der magischen Geheimformel für Bestseller liegen.

Wie wird aus einem normalen Buch eigentlich ein Bestseller?