Attila Hildmann

Cover Vegan for Fit von Attila HildmannAttila Hildmann (Jahrgang 1981) ist Deutschlands bekanntester veganer Koch - oder wie der SPIEGEL schreibt: „der Shootingstar der veganen Küche“. Insgesamt 5 vegane Kochbücher hat das Fitnessmodel bereits veröffentlicht und verrät darin das Geheimnis seines durchtrainierten Körpers. Attila Hildmann wuchs als Kind türkischer Abstammung in Berlin auf und stellte seine Ernährung auf die vegane Küche um, als sein Vater im Jahr 2000 einen Herzinfarkt erlitt und Hildmann schlagartig bewusst wurde, dass auch dessen übermäßiger Fleischkonsum den Tod herbeigeführt hatte. Nachdem er sich zunächst vegetarisch ernährt hatte, also auf Fleisch und Fisch verzichtet hatte, entschloss er sich bald darauf zu einer veganen Ernährung, also einer Ernährung, die auf alle tierischen Produkte verzichtet. Außerdem begann Attila Hildmann, intensiv Sport zu treiben, um sich fit und gesund zu halten. Mit vollem Erfolg: Hildmann arbeitet heute unter anderem als Fitnessmodel und stellt seinen gesunden, schön geformten Körper zur Schau.

Sein erstes veganes Kochbuch, „Vegan-Kochbuch Vol. 1“, veröffentlichte Attila Hildmann bereits 2009. Es folgten zwei weitere Bände, bevor er 2011 das Buch „Vegan for Fun“ und 2012 „Vegan for Fit“ veröffentlichte. „Vegan for Fun“ wurde 2012 vom Vegetarierbund Deutschland zum Kochbuch des Jahres gekürt. In „Vegan for Fit“ stellte er dann die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge vor, ein Wohlfühlprogramm, das gegen eine Vielzahl von Begleiterscheinungen und Krankheiten vorgeht, die mit ungesunder und fleischlastiger Ernährung einher gehen. Mit 100 Testpersonen bewies er auf Facebook, dass seine Methode Erfolg hat. Dennoch sagt Hildmann: „Es ging mir nie darum, ein besserer Mensch zu sein als andere, nur weil ich mich anders ernähre.“ Ihm ginge es nicht darum, die Welt zu verbessern oder irgendwelchen Ideologien hinterher zu laufen. Er sagt: „Ganz ohne weltverbessernde Ideologien und Ansprüche fällt es auch viel leichter, das Projekt, vegan und gesünder zu essen, zu beginnen.“

Immer wieder räumt Attila Hildmann auch mit gängigen Vorteilen gegenüber der veganen Küche auf. So erklärte er im Interview mit dem Magazin „SPIEGEL“, dass die vegane Küche weder fad, noch besonders teuer, aufwendig oder reich an Verboten ist. Hier erklärte er auch, dass die Zeiten, in denen veganes Essen ohne jeden Geschmack gewesen sei, längst vorbei seien: „Die Schwierigkeit besteht darin, dass viele nicht wissen, wie man diese Zutaten schmackhaft zubereitet. Heutzutage muss man geschmacklich auf nichts verzichten: Spaghetti Bolognese, Döner, Burger - du kannst alles in der cholesterinarmen Version zubereiten.“ Außerdem erklärte er: „Ich glaube, dass 99 Prozent zu einem veganen Gericht greifen würden, wenn sie das Gefühl hätten, es sei einfach. Deswegen habe ich angefangen, vegane Kochbücher zu schreiben. Um zu zeigen: Schau mal, das ist lecker und gesund.“ Sein Konzept geht auf: Attila Hildmann gehört zu den gefragtesten deutschen Kochbuchautoren und tritt häufig auch in Fernsehsendungen auf, um mit den Vorurteilen gegenüber der veganen Küche aufzuräumen. Er sagt: Echte Männer essen keine Tiere. Er selbst fühle sich maskulin genug, sagte er der Zeitung „Die Welt“ im Interview. „Ich weiß, dass ich mit meinem Fleischverzicht mir und der Umwelt etwas Gutes tue und Leben schone. Darauf bin ich stolz. Und ein bisschen Jäger und Sammler bin ich ja auch – ich treibe sehr viel Sport und Angebote von Frauen habe ich auch mehr als genug.“  

Cover Vegan for Fun von Attila Hildmann2013 präsentierte Attila Hildmann in seinem Buch „Vegan for Youth“ die vegane Ernährung außerdem als Jungbrunnen. Dafür hat er sich von Menschen inspirieren lassen, die (zum Beispiel in Japan) bei bester Gesundheit steinalt werden. Er hat ihnen auf die Teller und in die Töpfe geschaut und dabei erkannt, dass man mit einer bestimmten Ernährung die Alterungsprozesse regelrecht umdrehen kann. Diese sogenannten „Superfoods“ hat Attila Hildmann zu seiner bislang einzigartigen 60-Tage-Triät kombiniert. Mit diesen leckeren Rezepten, so verspricht Hildmann, fühlen Sie sich nach 60 Tagen leichter, gesünder, beweglicher – und vor allem jünger. Zusätzlich zu den leckeren Rezepten stellt Hildmann in dem Buch „Vegan for Youth“ dafür ein Konzept aus einem ausgewogenen Training, zur Verbesserung der  Beweglichkeit, und Meditation vor. Sein Buch "Vegan Italian Style" erschien 2015 - etwa zu der Zeit, als die Weltgesundheitsorganisation WHO verarbeitetes Fleisch wie Wurst und Schinken als krebserregend einstufte und damit einmal mehr für Diskussionen rund um das Thema Fleischkonsum sorgte. "Ich hoffe, dass die Menschen jetzt über ihren Konsum nachdenken", sagte Hildmann als Reaktion auf die Studie, die für ihn keine Überraschung dargestellt haben dürfte.

Er sagte: "Diese Studien sind ja schon lange bekannt. Ich zitiere sie auch in meinen Büchern wie „Vegan for Youth“. So hat etwa der Nobelpreisträger zur Hausen schon vor etlichen Jahren eine Verbindung zwischen Darmkrebsrisiko und Konsum von rotem Fleisch nachgewiesen. Ich hoffe aber, dass die Menschen jetzt über ihren Konsum nachdenken. Es gibt einfach kein Reden um den heißen Brei mehr. Die Fakten sind ganz klar auf dem Tisch. Die WHO hat in ihrem Statement auch sehr deutliche Worte gefunden. Nicht Fleisch „kann“ und ist „vielleicht“ krebserregend, sondern Fleisch findet sich jetzt in der Kategorie 1 der krebserregenden Substanzen neben Plutonium und Röntgenstrahlung."

Unsere Buchtipps - Diese Bücher von Attila Hildmann empfehlen wir Ihnen:

Leichter geht die gesunde, vegane Küche übrigens mit dem Attila Hildmann Spiralschneider von der Hand.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Ihr veganes Kochbuch für ein bunteres Leben

Ein veganes Kochbuch kann Ihnen nicht nur dabei helfen, sich gesünder zu ernähren, Sie tun damit auch gleich noch etwas Gutes. Damit trotz Fleisch- und Milchverzicht keine Langweile aufkommt, braucht es kreative Ideen, die Sie in unseren veganen Kochbüchern finden.

Wie lecker gesundes Essen sein kann, zeigt Ihnen Ihr veganes Kochbuch.

Top-Thema

Vegetarische Rezepte: Die ganze Vielfalt

Vegetarische Rezepte können eine Herausforderung darstellen, wenn man die Ernährung gerade erst umstellt. Abwechslung ist hier besonders wichtig, weil sie sicherstellt, dass der Körper alle Nährstoffe erhält. Darüber hinaus sorgt die Vielfalt auf dem Tisch für Spaß an der vegetarischen Küche.

Inspirationen für vegetarische Rezepte aus frischen Zutaten