Amanda Hocking

Die Geschichte von Amanda Hocking liest sich wie die Geschichte des amerikanischen Traums: Amanda Hocking (Jahrgang 1984) ist die erfolgreichste self-publishing-Autorin der Welt. Ihre Karriere zeigt in ihren Grundzügen eine für das Fantasy-Genre, dem ihre Bücher angehören, sehr typische Laufbahn: Die ehemalige Altenpflegerin veröffentlichte 2010 ihre ersten Bücher als Kindle eBooks bei Amazon und hatte damit sofort Erfolg. Ihre Fantasy-Romane der Reihen „Die Tochter der Tryll“ und „Unter dem Vampirmond“ werden heute weltweit gefeiert. So ist Amanda Hocking ein Beispiel dafür, dass der amerikanische Traum auch (oder gerade) im Web wahr werden kann. Sie stammt aus einem Ort in Minnesota mit 23.000 Einwohnern und arbeitete tagsüber als Altenpflegerin. Das Schreiben aber war die große Leidenschaft von Amanda Hocking und hielt sie ganze Nächte über wach. In dieser Zeit schrieb sie ihre Fantasy-Geschichten, die ein Millionenpublikum ansprechen sollten. Dabei sprang sie auf den Zug des trendigen Vampirromans auf und schrieb Liebesgeschichten, die die jungen Leserinnen zum Träumen bringen sollten. Amanda Hocking selbst sagt über ihre Bücher, sie seien "paranormale Romanzen und urban geprägte Fantasy". 19 Romane entstanden auf diese Weise – ohne dass sich ein Verlag dafür gefunden hätte. Ihre Romane sind eher leichte Unterhaltungskost und sprechen viele Probleme und Befindlichkeiten von Teenagern an, doch die Literaturagenten sahen darin nicht genügend Potenzial. Sie sollten sich täuschen. 2010 veröffentlichte Amanda Hocking ihre ersten Romane auf der Kindle-E-Book-Plattform von Amazon. Binnen weniger Monate wurde sie mit dem Verkauf ihrer Bücher auf der Online-Plattform zur Millionärin. Inzwischen reißen sich die Verlage um Amanda Hocking. In Deutschland hat sich cbt von Bertelsmann die Buchrechte gesichert. Hocking kündigte ihren Job und konnte beinahe sofort vom Verkauf ihrer Bücher leben. Über 900.000 Exemplare hat sie inzwischen verkauft und auch Hollywood hat bereits Interesse angemeldet. Die Geschichte von Amanda Hocking ist exemplarisch für eine ganz neue Generation von Schriftstellern, für die sogenannten Indie-Autoren, die ihren Erfolg auch den neuen technischen Entwicklungen, dem Kindle und Co. verdanken. Dieser zweite Buchmarkt nimmt eine immer wichtigere Position ein und revolutioniert die Welt des Schreibens – und des Lesens. Bücher, die früher nie veröffentlicht worden wären, finden so heute den Weg auf die E-Reader und in die Herzen der Leser – und begeistern ein Millionenpublikum, das sich nicht mehr länger von einigen wenigen Verlagen vorschreiben lassen will, was sich zu lesen lohnt und was nicht. Neben der Serie „Die Tochter der Tryll“ hat Amanda Hocking vor allem mit der „Unter dem Vampirmond“-Reihe Erfolge gefeiert. Seit 2011 veröffentlichte Amanda Hocking die Romane „Unter dem Vampirmond 1: Versuchung“ (2011), „Unter dem Vampirmond 2: Verführung“ (2012) und „Unter dem Vampirmond 3: Verlangen“ (2012). Die Trilogie „Die Tochter der Tryll“ erschien in Deutschland innerhalb nur weniger Monate im Jahr 2012: „Die Tochter der Tryll 1: Verborgen“, "Die Tochter der Tryll 1: Entzweit“ und „Die Tochter der Tryll 3: Vereint“. Fantasy-Freunde aus aller Welt kennen Amanda Hocking. Dennoch erklärte sie 2011 im Interview mit dem Magazin „SPIEGEL“: „Ich lebe in einer Kleinstadt, und die meisten Menschen hier verstehen gar nicht, was ich da gerade tue. Bisher bin ich eigentlich nur im Internet prominent, also ist es einfach, mit der Aufmerksamkeit fertig zu werden: Ich mache einfach den Computer aus.“ Fans können Amanda Hocking so lange aber auch auf ihrem Blog verfolgen, den die Autorin noch immer so locker und unprätentiös führt, als wäre sie nicht eine der auflagenstärksten Autorinnen aller Zeiten.  

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

E-Books und die neue Macht der Leser

E-Books sind auf dem Vormarsch. Doch wir müssen nicht befürchten, dass sie das analoge Buch gänzlich verdrängen. Vielmehr sind E-Books eine tolle Ergänzung zum klassischen Buch und geben uns, als Lesern, eine ganz neue Macht. Lesen Sie mehr.

Immer mehr Menschen entscheiden sich für das eBook - aus gutem Grund.

Top-Thema

Hauptsache lesen: der Kindle Paperwhite

Der Kindle Paperwhite ist der neuste Stand der Technik für E-Reader und steht dem echten Buch nun in kaum etwas nach. Wir zeigen Ihnen, wie der Kindle Paperwhite das Buch ins digitale Zeitalter hinüber rettet.

Der Kindle Paperwhite ist unschlagbar schmal und handlich.