Ian Holt

Ian Holt ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Bram Stoker-Forscher, der, in Zusammenarbeit mit Stokers Urgroßneffen Dacre Stoker, eine Fortsetzung zu Stokers großem Vampirklassiker „Dracula“ geschrieben hat. Seit Ian Holt als Kind „Planet der Affen“ gesehen hatte, wollte er Schauspieler werden. Er nahm Schauspielunterricht und gewöhnte es sich an, in ungewohnten, herausfordernden Situationen in fremde Charaktere zu schlüpfen. So auch einmal in den Charakter von Graf Dracula, als ihn drei Jungen auf dem Schulhof verprügeln wollten. Seither war Dracula Ian Holts bester Freund. Auch seine ersten Bücher handelten natürlich – wie konnte es auch anders sein – von Graf Dracula. Bald sprach es sich herum, dass Ian Holt ein absoluter Stoker-Experte war. So traf er die Familie Stoker und auch Dacre Stoker. Gemeinsam entwickelten sie die Idee einer „offiziellen“ Fortsetzung zum Vampir-Klassiker von 1897. Ihr Roman „Dracula – Die Wiederkehr“ wurde ihnen förmlich aus den Händen gerissen und wurde innerhalb kürzester Zeit zum größten Erfolg eines Debütautors aller Zeiten. Im Interview mit suvudu.com erklärt Ian Holt: Das Buch „wurde ein internationaler Bestseller, brachte mich auf die A-Liste, machte mich berühmt und quasi zum Star; es gab mir die Karriere, die ich mir immer gewünscht habe. [...] Dracula, Bram Stoker und ich sind jetzt für die Ewigkeit miteinander verbunden und ich bin zu meiner eigenen Kindheitsfantasie geworden. Ich weiß, es klingt verrückt, aber mein ganzes Leben lang war Dracula für mich da und hat mich nie im Stich gelassen. Und nun werde ich ihn niemals im Stich lassen.“

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer