Ryan David Jahn

Ryan David Jahn ist ein US-amerikanischer Roman- und Drehbuchautor. Jahns Kindheit und Jugend war von wenig Stetigkeit geprägt und so verbrachte der Junge schon früh seine Tage in der Bibliothek verbrachte. 2009 veröffentlichte Ryan David Jahn seinen ersten Roman, „Ein Akt der Gewalt“, der von dem Mord an Catherine Genovese inspiriert ist, der 1964 für Aufsehen sorgte, weil er vor den Augen ihrer untätigen Nachbarn geschah. Diese Art des Schreibens bezeichnet Jahn als „Crime Fiction“, eine Handlung, die sich um eine Straftat herum entwickelt. „Ein Akt der Gewalt“ wurde 2010 mit dem New Blood Dagger der Crime Writer’s Association ausgezeichnet. Im gleichen Jahr folgte sein Roman „Low Life“.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer