Volker Kitz

Volker Kitz ist einer der Begründer des sogenannten Psychotainments. Ein Erfolgskonzept!Dr. Volker Kitz ist ein deutscher Anwalt und Sachbuchautor, dessen Ratgeber mehrfach zu Bestsellern wurden. Er gilt, mit seinem Partner Dr. Manuel Tusch, als Erfinder des Psychotainments. Gemeinsam schrieben sie mehrere SPIEGEL-Bestseller, die in mehr als 10 Sprachen übersetzt wurden. Volker Kitz studierte in Köln und New York Jura und Psychologie und arbeitete anschließend sowohl als Wissenschaftler am Max-Planck-Institut, als auch als TV-Journalist, Drehbuchautor und Anwalt. Als Coach tourt Kitz durch Deutschland und versucht, ein Umdenken zu bewirken: Energie statt Ärger, Kraft statt Nörgeln, Freude statt Frustjob lautet das Konzept, das er gemeinsam mit Tusch entwickelt hat und das er u.a. in seinem Buch „Die 365 Tage-Freiheit“ vorstellt.

Volker Kitz hält unterhaltsame Vorträge mit Titeln wie „Die SelberleberShow - Ich will so werden, wie ich bin!“ und „Psycho? Logisch!“, in denen er die Grundpfeiler seiner neuen Philosophie und die Grundlagen der Psychologie darlegt. Das Buch „Das Frustjobkillerbuch“, das in Zusammenarbeit mit Manuel Tusch entstanden ist, brachte Volker Kitz wochenlang in die Bestsellerlisten. Vom SWR als „berühmtes Psycho-Duo“ bezeichnet, wochenlang auf den Spiegel-Bestsellerlisten vertreten und als Väter des sogenannten Psychotainments sind Volker Kitz und Manuel Tusch inzwischen gefragte Redner und Coaches. Auf Solo-Pfaden begeisterte Kitz dann mit „Die 365-Tage-Freiheit“, einem Buch, das dem Motto des Konfuzius folgt: "Tu, was du liebst und du musst keinen einzigen Tag arbeiten!" 2013 erschien sein Buch „Du machst, was ich will: Wie Sie bekommen, was Sie wollen“.

Als ehemaliger Lobbyist, der jahrelang für verschiedene Unternehmen in der Medienbranche gearbeitet und maßgeblichen Einfluss auf einige Gesetze in den vergangenen Jahren genommen hat, weiß Volker Kitz genau, wie man andere Menschen dazu bringt, das zu tun, was man von ihnen will. Hier kommen ihm auch seine Abschlüsse in Jura und Psychologie und seine Tätigkeit als Rechtsanwalt zu Gute. Der Leser erhält praxisnahe und sehr wirkungsvolle psychologische Tricks für den Arbeitsalltag und damit ein weiteres Werkzeug an die Hand, mit dem er sein Leben so gestalten kann, wie er es sich vorstellt. Wenn man die Bücher von Volker Kitz liest, glaubt man, dass das alles tatsächlich möglich ist. Das motiviert dazu, das eigene Leben in die Hand zu nehmen und es nach seinen Wünschen zu gestalten.

Volker Kitz und KollegeEnde 2013 kehrte Volker Kitz mit einem neuen Buch zurück: „Warum uns das Denken nicht aus dem Kopf will“, eine weitere Gemeinschaftsproduktion mit seinem Kollegen Manuel Tusch. Darin zeigen Kitz und Tusch in der gewohnten Mischung aus Wissenschaft und Humor, dass wir die meiste Zeit, von der wir denken, wir würden denken und rational handeln, gar nicht wirklich denken. Und wenn, dann wahrscheinlich falsch. Alles, was Sie glaubten, über das Denken zu wissen, kommt jetzt auf den Prüfstand: Wie denken wir überhaupt, wenn wir denn denken? Und wie häufig denken wir eigentlich wirklich? Volker Kitz und sein Kollege zeigen uns, dass das Gehirn faul und träge ist und uns gerne mal einen Streich spielt. Nicht immer können wir uns also auf das Denken verlassen. Manchmal denken wir nämlich gar nicht. Solche Gedankenspiele machen bei Volker Kitz immer Spaß – und tun es auch diesmal. Psychotainment eben!

Unterhaltsam ist auch, was Volker Kitz 2015 über die Alltagsgesetze zu sagen hatte, die jeder kennen sollte. Sein Buch „Stimmt’s oder habe ich Recht?“ führt unterhaltsam und sehr lesenswert in jene Gesetze sein, die man kennen sollte, wenn man im Alltag nicht für dumm verkauft werden möchte. Das reicht von der Kneipe nebenan, derentwegen man sich um eine Mietminderung bemühen möchte, bis hin zu Online-Streaming-Diensten und die Frage nach der Legalität von kinox und Co. Auch die Nebenabrechnung vom Vermieter und wichtige Aspekte zu Eigentum, Schadensersatz, Erbschaft und Testament werden angerissen und mit Fachkenntnis und Charme erläutert. Besonders gelungen ist der Einstieg in jedes einzelne Kapitel. Darin stellt Volker Kitz zunächst einen passenden Fall vor und fragt dann seine Leser, wie sie im jeweiligen Fall entscheiden würden. Dabei merkt der Leser schnell, dass auf das Bauchgefühl in der Regel kein Verlass ist und viel mehr oder minder gefährliches Halbwissen die Runde macht. Also besser Kitz lesen – das erspart Ihnen im Zweifel viel Ärger.

Volker Kitz im Interview mit literaturtipps.de:

Literaturtipps.de: Mit dem Buch "Stimmt's oder habe ich Recht?" möchten Sie Verbrauchern deren grundlegenden wichtigsten Rechte näherbringen. Was war Ihre Intention, solch ein Buch zu schreiben?

Volker Kitz:

Literaturtipps.de: Das Buch zeigt einige Leitfäden auf, was man bei bestimmten Situationen/Problemen rechtlich machen kann. Um welche Probleme geht es denn zum Beispiel?

Volker Kitz:

Literaturtipps.de: Und warum legen Sie bei den Leitfäden so großen Wert auf die entsprechenden Paragrafen?

Volker Kitz:

Literaturtipps.de: Nehmen wir uns doch mal ein klassisches Problem jetzt zur beginnenden Sommer-Reisezeit heraus. Man hat einen Pauschalurlaub mit Flug und Hotel gebucht und die Reise wird zum Alptraum, da einige Dinge nicht so sind wie sie im Reiseprospekt versprochen wurden. Was kann man tun, wenn es also Mängel gibt, die einem den Urlaub vermiesen?

Volker Kitz:

Literaturtipps.de: Was für eine Entschädigung kann ich als Urlauber erwarten, wenn ich vor Ort nicht das vorfinde, was ich eigentlich gebucht habe?

Volker Kitz:

Literaturtipps.de: Zum Schluss: Was ist Ihr Appell an die Verbraucher, damit man sie nicht für dumm verkaufen kann?

Volker Kitz:

Wir bedanken uns bei Volker Kitz für das nette Gespräch.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Die Karriere als Weg zur Selbstverwirklichung

Karriere machen bedeutet heute nicht mehr nur, nach finanzieller Unabhängigkeit, Sicherheit und Anerkennung zu streben. Wer Karriere macht, der möchte in der Regel auch Selbstverwirklichung erlangen. Doch was bedeutet das eigentlich?

Karriere bedeutet eben nicht nur, nach Geld zu streben.

Top-Thema

Die Lebenshilfe aus dem Buchladen

Immer mehr Menschen greifen zu Lebenshilfe-Büchern und suchen nach Antworten auf Fragen, die sie in ihrem näheren Umfeld nicht finden können. Doch wie funktioniert diese Lebenshilfe aus dem Buchladen?

In Büchern für Lebenshilfe reichen Menschen einander die Hände.