Nicholas D. Kristof

Nicholas D. Kristof (Jahrgang 1959) ist ein amerikanischer Schriftsteller, dessen Arbeiten bereits mit zwei Pulitzerpreisen ausgezeichnet worden ist. Seit 2001 schreibt er eine Kolumne für „The New York Times“, in der er die Verletzung von Menschenrechten in Asien und Afrika, sowie den internationalen Menschenhandel thematisiert. Kristof studierte Jura in Harvard und Oxford und später Arabisch in Ägypten. Seit 1984 war er als Korrespondent für die „New York Times“ in Los Angeles, Hongkong, Beijing und Tokyo stationiert. Neben seinen Kolumnen zu Menschenrechtsthemen verfasste er bereits mehrere Bücher zum selben Thema, alle in Zusammenarbeit mit seiner Ehefrau Sheryl WuDunn. Gemeinsam erhielten sie 1990 den Pulitzerpreis für Internationale Reportagen. 16 Jahre später wurde Kristof der zweite Pulitzerpreis für seine Kolumnen verliehen. Auch das neuste Buch des Erfolgs-Paares wurde zum Bestseller: „Die Hälfte des Himmels“, ein Buch, in dem sie sich für eine Verbesserung der Menschenrechte für Frauen einsetzen.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer