Michael Kuch

Michael Kuch ist Theologe, AUtor und Pianist. © privatMichael Kuch (Jahrgang 1958) ist ein evangelische Theologe und Professor i.K. für Systematische und Praktische Theologie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg. Als solcher beschäftigt Kuch sich unter anderem mit dem Zusammenhang zwischen Glauben und Ethik. Er glaubt, dass das richtige Handeln längst nicht mehr selbstverständlich ist und dass biblisch-theologische und philosophische Grundlinien uns dabei helfen können, wieder richtig zu handeln. Lesenswert dazu ist sein Buch „Richtig handeln: Glaube und Ethik“

Als Buchautor steuerte er außerdem Texte zu den Anthologien „Evangelischer Erwachsenenkatechismus“ und „Kleiner Evangelischer Erwachsenenkatechismus“ bei. Michael Kuch ist außerdem Mitglied der Katechismuskommission der VELKD sowie leidenschaftlicher Pianist und Organist.

2015 veröffentlichte Michael Kuch gemeinsam mit Renate Wind das Buch „Dietrich Bonhoeffer und Maria von Wedemeyer: Die Geschichte einer Sehnsucht in Texten und Tönen“. Während Michael Kuch dieser Liebe mit den Klängen des Klaviers beizukommen versucht, die in der beiliegenden Audio-CD mit den Texte zu einer berührenden Konzertlesung verschmelzen, steuert Renate Wind eine einfühlsame Erzählung und zahlreiche Auszüge aus Briefen zwischen den Liebenden bei. Die Texte selbst sind wertvolle Zeitdokumente aus der Zeit, bevor Hitler Dietrich Bonhoeffer hinrichten ließ und spiegeln den Untergang einer ganzen Zeitepoche wider.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Im Fokus: Adolf Hitler

Adolf Hitler hat das 20. Jahrhundert geprägt wie kein anderer. Kein Wunder also, dass sich Historiker und Schriftsteller noch immer sehr intensiv mit seiner Person und seinen Taten auseinandersetzen. Wir haben Bücher über Adolf Hitler zusammengestellt, die sich wirklich lohnen.

Top-Thema

Ohne die Exilliteratur wüssten wir das nicht

Der Exilliteratur verdanken wir heute einiges: Ohne sie wäre alles, was aus dieser Zeit literarisch überliefert wäre, gleichgeschaltete Blut- und Bodenliteratur, absolut regimekonform, unkritisch und verklärend. Lesen Sie hier mehr über die Leistung der Exilliteratur.

Die Exilliteratur entstand unter anderem in den sicheren Häfen Amerikas.