Ernst-Dieter Lantermann

Ernst-Dieter Lantermann (Jahrgang 1945) ist Psychologe und emeritierter Professor für Persönlichkeits- und Sozialpsychologie. Seit drei Jahrzehnten ergründet er die Ursachen und die Logik des Fanatismus, vom alltäglich-kompromisslosen Veganertum bis zum politischen Extremismus von Pegida & Co.: „Die radikalisierte Gesellschaft. Von der Logik des Fanatismus“ heißt sein 2016 im Karl Blessing Verlag erschienenes Werk, welches – stets fest in der Forschung verankert – ein sehr ernstes Thema mit kühlem Kopf und teils spitzer Zunge behandelt.

Auf der Suche nach Sicherheit, Konstanz und Kontrolle in einer aggressiven Welt, die immer mehr im Chaos zu versinken scheint, wenden sich immer mehr Menschen Ideologien zu, die nicht vor Gewalt zurückschrecken. Neuen Ideologien wie auch Traditionen. Und so ist für Ernst-Dieter Lantermann in „Die radikalisierte Gesellschaft“ vor Allem auch wichtig, nach Auswegen zu suchen, vorrangig durch eine Stärkung des Selbstwertgefühls der Menschen.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Philosophie: Wer nicht fragt, bleibt dumm

Philosophie ist die Liebe zur Weisheit und die Kunst, die Welt zu hinterfragen. Mit seinem Buch Sofies Welt hat Jostein Gaarder die Philosophie greifbar und verständlich gemacht. Doch was ist dran an der Kunst des Fragenstellens?

Philosophie ist die Kunst die Welt durch die Augen eines staunenden Kindes zu sehen.

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.