Michael Lentz

Michael Lentz (Jahrgang 1964) ist ein deutscher Lyriker, Lautpoet und Musiker aus Dürren. Seine Leistung liegt in der Verknüpfung klassischer Lyrik und moderner Gestaltungsformen. So ist es kein Wunder, dass er erste Bekanntheit durch seinen Sieg bei den Poetry-Slam-Meisterschaften 1998 erlangte. Lentz hatte Germanistik, Geschichte und Philosophie in Aachen, München und Siegen studiert und promovierte 1999 zum Thema Lautpoesie. Seinen ersten Lyrikband veröffentlichte Lentz bereits 1985, im Alter von nur 21 Jahren. Anerkennung erhielt er für den Text „Muttersterben“, der 2001 mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet worden ist. Seit 2004 ist Michael Lentz Präsident der Freien Akademie der Künste zu Leipzig und seit 2006 hat er an der dortigen Universität den Lehrstuhl für Literarisches Schreiben inne. 2010 erschien seine Gedichtsammlung „Offene Unruh: 100 Liebesgedichte“.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer