Mathias Malzieu

Mathias Malzieu ist der Tim Burton der Literatur. © Jean-Marc LubranoZugegeben, der Roman "Die Mechanik des Herzens" des französischen Autors Mathias Malzieu ist ein bisschen abgekupfert von "Hugo Cabret" und liest sich wie einer von Tim Burtons Filmen. Trotzdem wird diese wundervolle Parabel auf das Erwachsenwerden und die erste große Liebe völlig zu Recht als der nächste "Der kleine Prinz" gehyped. Dabei braucht der 1974 in Montpellier geborene Malzieu eigentlich gar keinen literarischen Erfolg - den hat er schon als Frontmann der französischen Band Dionysos. An seinen international erfolgreichen Roman möchte der "Francois Truffaut mit einer Rock´n´Roll-Band" (Musiker Iggy Pop) trotzdem anknüpfen: Sein neues Buch "Metamorphose am Rand des Himmels" stürmte in Frankreich sofort nach Erscheinen die Bestsellerlisten und versetzte auch in Deutschland die Leser in Entzücken.

Das Besondere an den Romanen von Matias Malzieu ist die Sprach-Poesie und die Bildgewalt seiner Sätze. Es sind Passagen wie diese, die die Leser von Malzieu in seinen Bann schlagen: „Sechs Uhr morgens. Der Lichtschalterdirigent lässt die Neonröhren explodieren, das Krankenhaus flammt auf wie eine elektrische Sonne.“ Ein Kind, das an Leukämie erkrankt ist, wird so mit seinem viel zu großen Kopf und den riesigen Augen zum Mondkind, Krankenschwester Pauline wird zum „Drachen vom Dienst“. Realität ist Traum und Traum ist Realität bei Mathias Malzieu. Ein Junge kann mit einer Kuckucksuhr an Stelle des Herzen überleben, wenn er sich nicht verliebt, und ein Mann mit Krebs kann als Vogel überleben, wenn er mit der schönen Vogelfrau an der Schwelle zum Himmel ein Kind zeugt. Wer in Malzieus Welten eintaucht, schaltet den Kopf aus und das Herz an, der freut sich an all den schönen Formulierungen und lässt sich bezaubern. Deshalb wachsen einem seine Bücher auch mehr ans Herz als andere. Man möchte sie einfach nicht mehr hergeben.

So erging es den Lesern von Mathias Malzieu auch mit seinem Buch "Der kleinste Kuss der Welt", das 2015 erschienen ist.

Wenn er gerade nicht mit Worten Traumwelten erschafft, unterstützt Mathias Malzieu als Autor und Co-Regisseur Luc Besson bei der Verfilmung von "Die Mechanik des Herzens". Die animierte 3D-Kinoadaption des über eine halbe Million Mal verkauften Romans, „Jack und die Mechanik des Herzens“, startete im Februar 2014 in den französischen Kinos. Wann der Film in Deutschland zu sehen sein wird, steht noch nicht fest. Sicher ist jedoch: Tim Burton sollte sich warm anziehen! Hier sehen Sie den Trailer zur ersten Verfilmung eines Mathias Malzieu-Romans: Trailer „Jack et la mechanique du coeur“. Demnach ist es gelungen, die besondere Magie des Buches in Bilder einzufangen. Wir dürfen uns also auf ein Kino-Highlight und eine wirklich gelungene Literaturverfilmung freuen.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Fantasy-Romane: Abtauchen in eine andere Welt

Fantasy-Romane sind Urlaub vom Alltag: Für die Dauer eines Buches tauchen wir in eine fremde Welt ab, erleben packende Abenteuer und können die Gegenwart vollkommen vergessen.

Moderne Fantasy-Romane begeistern ein neues Publikum.

Top-Thema

Warum man Fantasy-Filme hasst oder liebt

Fantasy-Filme sind absolute Kassenschlager: Entweder man möchte sich von ihnen entführen und verzaubern lassen, oder man will sehen, wie die Buchvorlage filmisch umgesetzt wurde. Dabei kommt es fast zwangsläufig zu Enttäuschungen. Aber warum eigentlich?