Jörg Maurer

Jörg Maurer schreibt tolle Alpenkrimis. Foto (c) Gaby GersterJörg Maurer (Jahrgang 1953) ist ein deutscher Kabarettist und Autor, der mit seinen bayerischen Jennerwein-Krimis von sich reden machte. Maurer stammt aus Garmisch-Partenkirchen und studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften, bevor er fünf Jahre lang an einem Münchener Gymnasium unterrichtete. Für zwei Semester hatte Jörg Maurer sogar eine Dozentenstelle für Theaterwissenschaften an der Münchner Universität inne.

Doch Jörg Maurer war für die Bühne geboren und so war er schon früh in zahlreichen Münchner Kleintheatern zu sehen und war bald als Regisseur, Kabarettist und Musiker in der Theaterwelt der Bayerischen Landeshauptstadt bekannt. Bald darauf trat Maurer auch regelmäßig im Radio und im Fernsehen auf und veranstaltete im In- und Ausland eigene Tourneen. Seit 1991 hatte Jörg Maurer im Bayerischen Rundfunk eine eigene Hörfunksendung mit dem Titel „Radio Express“. In den kommenden Jahren sollte Maurer viel im In- und Ausland unterwegs sein und mit seinem kultursatirischen Musikkabarett für Begeisterung sorgen. Einem breiteren Publikum wurde Jörg Maurer vor allem durch den „Radio Expresso“ im Bayerischen Rundfunk und weitere WDR-Produktionen bekannt.

Sein erster Kriminalroman, „Föhnlage“, erschien 2009 und sorgte für große Begeisterung. Maurer kombiniert darin eine spannende Kriminalgeschichte aus dem Alpenraum mit köstlichem schwarzen Humor, dem man die Kabarett-Herkunft des Autors deutlich anmerkt. Der zweite Alpenkrimi, in dem Kommissar Jennerwein ermittelt, erschien dann 2010 und heißt „Hochsaison“. Auch ein dritter und ein vierter Fall sind in zwischen erschienen: „Niedertracht“ (2011) und „Oberwasser“ (2012). Alle Texte hat Jörg Maurer auch selbst als Hörbücher eingelesen. Erfahrungen im Bereich Hörspiele hatte er bereits beim Bayrischen Rundfunk, WDR und SWR sammeln können, wo er mehrere Kinderstücke, Kurzgeschichten und Märchenparodien vertonte. Der Roman „Föhnlage“ wurde 2011 mit Jörg Maurer in einer Gastrolle verfilmt. Hier können Sie die DVD zu "Föhnlage" direkt bestellen.

2014 erschien mit "Felsenfest" der sechste Alpenkrimi von Jörg Maurer, in dem er seinen Kult-Ermittler Hubertus Jennerwein mit einer Geiselnahme in einem idyllischen Kurort konfrontiert, gefolgt von "Der Tod greift nicht daneben" im Jahr 2015. Im siebten Jennerwein-Krimi zeigt Jörg Maurer, dass auch in Alpenkrimis nicht immer alles idyllisch sein kann und lässt im Mordfall um Bertil Carlsson, der früher in der Nobelpreisjury für Medizin saß, wahrhaft grausige Details ans Tageslicht kommen. Dass dabei auch Humor und Behaglichkeit nicht zu kurz geraten, versteht sich bei Jörg Maurer aber wirklich von selbst.

Diese Alpenkrimis von Jörg Maurer empfehlen wir ihnen (in chronologischer Reihenfolge):

Stöbern Sie bei uns nach weiteren Alpenkrimis, Regionalkrimis oder nach Krimis aus aller Herren Länder.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Alpenkrimis – Mord vor idyllischer Kulisse

Alpenkrimis sind eine willkommene Abwechslung im Einerlei der Krimiliteratur: Vor idyllischer Alpenkulisse tun sich menschliche Abgründe auf – doch so ein Alpenkommissar lässt sich nur schwer aus der Ruhe bringen und ist auch oft zu Scherzen aufgelegt.

Top-Thema

Der Mythos Alpen

Als Johanna Spyri vor 130 Jahren ihr Kinderbuch „Heidis Lehr- und Wanderjahre“ veröffentlichte, löste sie damit einen wahren Hype um die magische Schweizer Bergwelt aus. Doch was ist dran, am Mythos Alpen?