Richelle Mead

Richelle Mead (Jahrgang 1976) ist eine US-amerikanische Fantasy-Autorin, die mit ihren Vampirromanen der Vampire Academy-Reihe bekannt geworden ist. Doch die Romane über den Kampf zwischen den Moroi und den Strigoi sind nicht das einzige, was Richelle Mead derzeit beschäftigt. Nebenher laufen die Serie um Georgina Kincaid und die Dark Swan-Reihe. Nach dem Ende der Vampire Academy-Serie mit „Schicksalsbande“ (2011) begann sie 2012 eine weitere Reihe, die inhaltlich auf der Vampire Academy aufbaut: „Bloodlines.“ Der erste Band, „Bloodlines: Falsche Versprechen“, erzählt die Geschichte der Alchemistin Sydney, die die Moroi Jill beschützen soll und mit ihr in ein menschliches Internat flieht. Bevor Richelle Mead begann, Fantasy-Romane zu schreiben, studierte sie Kunst, Religion und Englisch und erwarb so drei verschiedene Universitätsabschlüsse. Doch schlussendlich entschied sie sich für das Schreiben. Bücher waren schon immer ihre Passion und ihre Begeisterung für das Mystische und die Folklore ihrer Heimat dienten ihr als Antrieb für ihre eigenen Romane. Im Gegensatz zu vielen anderen Autoren ihres Genres präsentiert sich Richelle Mead als sehr humorvoll. Die Georgina Kincaid-Serie erzählt die Geschichte eines weiblichen Dämons (Succubus). Georgina kann den Mann, den sie liebt, nicht berühren, ohne ernsthafte Folgen heraufzubeschwören. Und als wäre das noch nicht genug, muss sie sich zudem noch mit dem mittleren Management der Hölle und diversen anderen magischen Wesen herumschlagen. Die Dark Swan-Serie verfolgt dann eine freiberufliche Schamanin, die es sich zur Aufgabe gemacht, die Geister aus der Anderswelt zu bekämpfen, die ihren Weg in unsere Welt gefunden haben. Beide Serien stehen jedoch hinter Vampire Academy zurück, dem bislang größten Erfolg von Richelle Mead. Die Reihe umfasst die sechs Bände „Blutschwestern“, „Blaues Blut“, „Schattenträume“, „Blutschwur“, „Seelenruf“ und „Schicksalsbande“ und fand 2011 ihren Abschluss. Seitdem widmet sich Richelle Mead der Bloodlines-Linie.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer