Philipp Meyer

Philipp Meyer gehört zu den wichtigsten amerikanischen Gegenwartsautoren. © Elizabeth LippmanPhilipp Meyer (Jahrgang 1974) wurde in Amerika als Autor verschiedener Kurzgeschichten und des modernen amerikanischen Romans „Rost“ berühmt. Nach der High School arbeitete Meyer einige Jahre als Mechaniker, bevor er an der Cornell University Englisch studierte. Um sein Studiendarlehen zurück zahlen zu können, arbeitete Meyer anschließend als Börsenmakler an der Wall Street. 2005 bot sich dann endlich die Chance für ihn, als Autor zu arbeiten. Im Rahmen des Michener Center for Writers in Texas schrieb er seinen Debütroman, „Rost“, der vielfach als das US-Debüt des Jahres 2009 bezeichnet wird. Meyer gilt als einer der „20 unter 40“, der berühmten New Yorker Liste, auf der 20 Autoren unter 40 Jahren geführt werden, denen eine große Zukunft vorausgesagt wird.

Diese Romane von Philipp Meyer empfehlen wir Ihnen:

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer