Andrea Micus

Andrea Micus, weiß, wie man auch noch jenseits der 40 die große Liebe findet. (c) Andrea MicusAndrea Micus veröffentlicht ihre Artikel seit vielen Jahren in auflagenstarken Publikumszeitschriften, ihre Bücher erscheinen u. a. bei den Verlagen List, Knaur und Rowohlt. Partnerschaft, Familie und Erziehung sind die Fachgebiete der Journalistin und Buchautorin.

Vor allem in Sachen Partnerschaft kennt sich Andrea Micus aus. In ihren Büchern gibt sie beispielsweise Ratschläge, wie man eine Beziehung aktiv beginnen kann. Das Buch „Partnersuche Ü40: Flirten - Verlieben - Glücklich bleiben. Endlich der Richtige!“ (2014) wurde zum Bestseller. Es verspricht, dass jede Frau ein (neues) Liebesglück finden kann – sobald sie weiß, wie die Partnersuche funktioniert. Die Autorin beschreibt die Gründe, warum es eine Frau über 40 schwer hat, einen passenden Mann zu finden und versucht gleichzeitig auf humorvolle Art eine Anleitung und Hilfestellung für die Partnersuche Ü40 zu liefern.

In ihren anderen Büchern werden zudem das Überwinden von Krisen, das Ende einer Partnerschaft und daraus entstehende mögliche Familienkonflikte thematisiert. Das Besondere an Andrea Micus´ Büchern ist dabei, dass sie nie theoretisch-abstrakt, sondern immer authentisch sind. Die Autorin orientiert sich an persönlichen Erfahrungen der Menschen und verarbeitet diese. Damit einher gehen viele Emotionen: Die Geschichten sind mal enorm gefühlvoll und aufwühlend, mal erheiternd und unterhaltsam. Doch immer sollen sie dem Leser Hilfestellung leisten und einen „Aha-Effekt“ bewirken. 

Neuen Input und somit neuen Inhalt für ihre Geschichten erhält Andrea Micus durch Begegnungen im alltäglichen Leben. Mit offenen Augen und Ohren stößt sie auf Erfahrungsberichte aus ihrem Lebensumfeld und lässt diese oftmals in ihre eigenen Geschichten einfließen. Ganz selten kommt es auch vor, dass gerade niemand von sich aus etwas erzählen will oder kann. Dann scheut sich die Autorin auch nicht davor zurück, mal eine Anzeige aufzugeben und aktiv nach neuen Lebens- und Liebesgeschichten zu suchen. Ihre Protagonistinnen und Geschichten-Lieferantinnen haben dabei immer ein Mitspracherecht. Micus sucht keine Sensationsstory. Viel mehr interessieren sie die psychologischen Aspekte, wie etwa die inneren Beweggründe für bestimmte Handlungen. Dass es im wahren Leben nicht immer ein Happy End gibt, ist auch ihr klar. Doch davor schreckt sie weder zurück, noch beschönigt sie. Die Geschichten von zerplatzten Träumen und bedrohten Existenzen werden ebenso thematisiert wie eine neue Liebe. Die Andrea Micus will Mut machen; will ihren Leserinnen vermitteln, dass es nie zu spät ist, ein neues Leben zu beginnen und eigene Träume zu verwirklichen.

Nicht nur in ihren Büchern schreibt sie über diese Lebenswelten. Für Frauenzeitschriften widmet sich Andrea Micus besonders dem Themenschwerpunkt „Frauen im Ausland“. Die Autorin erzählt von weltweiten Erlebnissen. Viele ihrer Protagonistinnen lernte sie persönlich kennen. Sie veröffentlichte bereits Geschichten aus Südostasien, verschiedenen Teilen Europas, Südafrika oder den USA. Immer häufiger spielen ihre Handlungen auf Teneriffa oder einer anderen Kanareninsel. Das hat einen besonderen Grund: Nicht nur die verhältnismäßig hohe Zahl der hier lebenden Deutschen und deren interessante Lebensweise bieten eine gute Grundlage, sondern auch die leicht klischeehafte Kulisse mit blauem Meer,  strahlender Sonne und Palmen. Das war es auch, was Andrea Micus an Teneriffa von Anfang an begeistert hat.

Wenn eine Arbeitspause nötig wird und die Batterien aufgeladen werden müssen, ist Teneriffa die erste Anlaufstelle für Andrea Micus. Seit mehr als zwei Jahrzehnten besucht sie die Insel. Hier kann sie ihre Gedanken schweifen lassen und abschalten, aber ebenso Inspiration finden. In einem Interview mit dem „Kanarenexpress“ verriet sie: „[…]Oft arbeite ich auch hier. Früher, kam ich oft mit Freundinnen. Gemeinsam mit unseren Kindern machten wir hier Urlaub und überstanden dabei so manche Lebens- und Liebeskrise. Teneriffa war für uns in jeder schwierigen Lebenssituation ein heilsames Pflaster. Das milde Klima, die netten Leute, das unkomplizierte Leben, all dies hat uns immer wieder inspiriert.“ So schrieb Micus zum Beispiel  über Angelika, die im Norden Teneriffas das Tierhotel Lilly aufgemacht hat, oder über Conny aus Bayern, die der Liebe wegen auf die Insel kam und jetzt zusammen mit ihrem Mann ein Restaurant betreibt.

Teneriffa gefällt der Autorin besonders gut, weil es schnell zu erreichen ist und wenig praktische Hürden wie eine fremde Währung aufweist. Inzwischen hat Andrea Micus im Norden der Insel eine Wohnung gemietet. Die Liebe zu diesem inspirierenden Ort ist so groß, dass sie sogar überlegt, eines Tages Deutschland komplett den Rücken zu kehren und sich hier ein neues Zuhause aufzubauen: „Es ist einfach toll, wenn ich aus dem verregneten und kalten Deutschland komme und dann hier auf meiner Terrasse stehe. Bei einem lauen Lüftchen, schaue ich auf den blauen Atlantik, mein Herz geht auf und ich fühle mich gleich ganz anders“, sagte Andrea Micus dem „Kanarenexpress“. Wenn sie nicht auf den Kanaren ist, lebt Andrea Micus mit ihrer Familie in Höxter.

Unsere Buchtipps - empfehlenswerte Bücher von Andrea Micus:

Stöbern Sie bei uns auch nach Beziehungsratgebern.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Beziehungsratgeber für die moderne Liebe

Wenn es in Beziehungen schwierig wird, sind wir versucht, alles hinzuschmeißen. Arbeit und Kraft investieren wir heutzutage nur noch sehr ungern. Doch mit Beziehungsratgebern lernen wir, die Liebe in Zeiten der Wegwerfgesellschaft zu schätzen – und zu retten.

Beziehungsratgeber können helfen, die Liebe über die Jahre zu retten

Top-Thema

Die Lebenshilfe aus dem Buchladen

Immer mehr Menschen greifen zu Lebenshilfe-Büchern und suchen nach Antworten auf Fragen, die sie in ihrem näheren Umfeld nicht finden können. Doch wie funktioniert diese Lebenshilfe aus dem Buchladen?

In Büchern für Lebenshilfe reichen Menschen einander die Hände.