James A. Mitchell

James A. Mitchell ist Journalist, Armee-Reporter und Redakteur – und hat für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften sowie für CNN gearbeitet. Vor allem schreibt der US-Amerikaner über musikalische Themen. So ist von ihm ein Buch über Mitch Ryder erschienen. Bekannt wurde auch der Band „Applegate: Freedom of the Press in a Small Town” sowie das Buch „But for the Grace: Profiles in Peace from a Nation at War”. Im Jahr 2015 veröffentlichte James A. Mitchell das John Lennon-Buch „Das Walross und die Elefanten. John Lennons revolutionäre Jahre“.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Was gute Biographien von schlechten unterscheidet

Die Flut der Biographien lässt sich nur schwer überblicken, doch gute Biographien ragen aus dieser Masse deutlich heraus. Statt rücksichtsloser Enthüllungen und zahllosen Geständnissen gewähren gute Biographien einen Einblick in einen Menschen und in eine Zeit, die bis heute nachklingt.

Top-Thema

Warum Künstler Autobiographien schreiben

Eine Autobiographie zu veröffentlichen gehört heute unter Prominenten zum guten Ton. Und der Erfolg gibt dem großen Angebot recht: Fast immer wird ein Bestseller daraus. Hier erfahren Sie, was den Erfolg der Künstlerbiographien ausmacht.