Florian Möllers

Der Naturfotograf Florian Möllers (Jahrgang 1974) wuchs an der deutsch-holländischen Grenze auf, studierte in Darmstadt und Osnabrück Biologie und zog 2008 nach Berlin, um sich dort photographisch mit der Tier-Mensch-Beziehung auseinanderzusetzen. Auf den Spuren des „wilden Berlins“ begibt sich der Fotograf, Texter und Redakteur auf die Suche nach Wildschweinen, Kormoranen und anderen Tieren, die der Stadt trotzen. Mit diesem Anliegen fügte er sich gut in das europaweite Projekt „Wild Wonders Europe“ ein, das in einem einzigartigen Versuch 60 Fotografen in 48 Ländern damit beauftragte, das wilde Europa zu fotografieren. Die Ergebnisse wurden 2010 in dem hochwertigen Bildband „Wild Wonders“ veröffentlicht.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer