Markus Morgenroth

Markus Morgenroth weiß: Datenklau und Datenmissbrauch sind in Zeiten von Facebook, Online-Shopping und Smartphone-Apps eine allgegenwärtige Gefahr. Fast jeder, der nach den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts geboren wurde, ist automatisch zum Bestandteil einer Datenmenge geworden, die ständig wächst, erweitert und zu großen Summen verkauft wird. Der Autor Markus Morgenroth bringt es mit seinem Buchtitel auf den Punkt: "Sie kennen dich! Sie haben dich! Sie steuern dich!“ (2014). Der Mann weiß, wovon er spricht. Schließlich verdiente er sein Geld mit der Analyse personenbezogener Daten.

Markus Morgenroth wurde 1977 in Frankfurt am Main geboren und absolvierte eine Ausbildung zum Informatiker. Im Anschluss zog es ihn in die USA. Im Silicon Valley, genau da wo die Software-Industrie zuhause ist, heuerte er als Programmierer an. Markus Morgenroth arbeitete in einem Unternehmen, das sich im Bereich der verhaltensbasierten Datenanalyse einen Namen gemacht hat. Der IT-Spezialist erhielt dort einen umfassenden Einblick in die legale wie illegale Datensammlungspraxis und die daraus resultierenden Konsequenzen. 2007 kehrte Markus Morgenroth den Vereinigten Staaten den Rücken zu und war seitdem als Managing Director of European Operations tätig. Seit seinem Ausstieg aus dem Geschäft 2013 berät der Datenexperte als Consultant Firmen rund um das Thema Datenschutz. Er hat sozusagen die Seiten gewechselt.

Obwohl die Rechtslage in Deutschland noch keine Bespitzelung à la Big Brother erlaubt, ist es bereits erschreckend, wo überall die Privatsphäre angezapft wird. Allein das Smartphone sendet Funkwellen aus, die persönliche Informationen transportieren und ausgewertet werden können. Die Konsumenten werden durch die Wirtschaft überwacht, denn nicht nur Geheimdienste interessieren sich für unsere Daten, sondern auch der Arzt, der Supermarkt, die Bank und die Versicherung. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Schließlich nutzt das Marketing die Daten, um damit Geld zu verdienen. Markus Morgenroth hat sich bewusst dazu entschieden, sich von der Datenspionage in der digitalen Welt zu verabschieden und sich stattdessen der Aufklärung zu widmen. Er stellte fest, dass bei aller Analyse vergessen wurde, dass hinter den Daten menschliche Schicksale stehen. Der Insider berichtet in seinem Werk "Sie kennen dich! Sie haben dich! Sie steuern dich!“ (2014) davon, wie jeder Datenschnipsel dazu benutzt wird, ein digitales Profil einer Person zu erstellen. Er gibt Einblicke in das Geschäft mit persönlichen Daten und zeigt, wie man sich schützen kann. Anhand von realen Fällen veranschaulicht Markus Morgenroth, wo, wie und wann wir der digitalen Welt Persönliches preisgeben. Der Autor gibt darüber hinaus Tipps für die Wahl sicherer Passwörter und den verantwortungsvollen Umgang mit Netzwerken und Suchmaschinen.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?