Adam Nevill

Adam Nevill (Jahrgang 1969) ist ein begnadeter englischer Krimiautor, der es in seinen Büchern versteht, eine so beklemmende, authentische Atmosphäre zu erzeugen, dass der Leser sich kaum daraus befreien kann. Adam Nevill wurde in Birmingham geboren und verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Neuseeland. Sein Studium absolvierte er an der traditionsreichen Universität von St. Andrews in Schottland. Nevill wusste genau, dass er Schriftsteller werden wollte und schlug diesen Weg nach dem Abschluss auch direkt ein. 15 Jahre lang konnte er sich nur geradeso finanziell über Wasser halten – ohne jedoch jemals aufzugeben. Als Pförtner und Nachtwächter verdiente er gerade so viel, dass er überleben konnte, doch den Traum, Schriftsteller zu werden, wollte Adam Nevill einfach nicht der Ernüchterung preisgeben. Doch alle Mühen sollten sich lohnen, denn 2004 wurde sein Roman „Banquet for the Damned“ veröffentlicht. Der Durchbruch gelang ihm dann 2010 mit dem Buch „Apartment 16“. 2011 folgte „Im tiefen Wald“, der wohl erfolgreichste und beliebteste Roman von Adam Nevill, dessen beklemmender und schauriger Atmosphäre man sich nur schwer entziehen kann. Auch „Der letzte Tag“ (2012) wurde ein Bestseller. Inzwischen kann Nevill von der Schriftstellerei sehr wohl leben – ein Beweis dafür, dass es sich lohnt, allen Widerständen zum Trotz an seinen Träumen festzuhalten und an sie zu glauben.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer