Eshkol Nevo

Der israelische Schriftsteller Eshkol Nevo (Jahrgang 1971) ist der Enkel des dritten israelischen Ministerpräsidenten Levi Eshkol. Nevo studierte an der Universität von Tel Aviv Psychologie und arbeitete anschließend zunächst als Werbetexter und unterrichtete später kreatives Schreiben an den Universitäten von Tel Aviv und Jerusalem. Sein erster Roman „Vier Häuser und eine Sehnsucht“ erschien 2006 und hielt sich daraufhin eineinhalb Jahre lang in den israelischen Bestsellerlisten. Das Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Goldenen Preis der Book Publishers Association und dem Raymond Wallier Prize des Salon du Livre in Paris. 2010 folgte sein zweites Buch: „Wir haben noch das ganze Leben“. Darin erzählt Nevo von den dramatischen Veränderungen in seinem Heimatland.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer