Arto Paasilinna

Arto Paasilinna (Jahrgang 1942) ist einer der populärsten Schriftsteller Finnlands. Als „Meister des skurrilen Humors“ wurde er bereits mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Der Reiz seiner Werke liegt in seiner einfachen, direkten Sprache, seinem kräftigen schwarzen Humor und seinem tiefenpsychologischen Blick. Mit scharfer Beobachtungsgabe betrachtet und karikiert er seine Landsleute, deren Eigenarten, Stärken und Schwächen. Zum Schreiben kam Paasilinna durch seine Ausbildung bei einer Zeitung. Anschließend arbeitete er als Redakteur für diverse Zeitungen und Zeitschriften. Heute ist er der wohl meistgelesene Autor Finnlands, der mit einer beeindruckenden Disziplin jedes Jahr ein Buch veröffentlicht. In Finnland sagt man deshalb, der alljährliche Paasilinna gehöre zum Herbst wie die fallenden Blätter. 35 Romane hat er bislang verfasst, von denen 17 bereits ins Deutsche übersetzt worden sind. Hierzulande feierten vor allem die Romane „Die Rache des glücklichen Mannes“ (2008), „Im Wald der gehenkten Füchse“ (2007), „Nördlich des Weltuntergangs“ (2003) und „Der wunderbare Massenmord“ (2002) Erfolge.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Finnland: Ein schönes Land von Sinnen

Als Finnland 2014 der Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse war, richteten sich alle Augen gen Norden, um die fremde, europäische Schönheit zu erkunden. Wir haben uns vorab bereits über Finnland schlau gemacht. Lesen Sie mehr.

Finnland ist ein magisches Land - aber uns weitgehend unbekannt.

Top-Thema

Skandinavische Krimis und der globale Erfolg

Skandinavische Krimis erfreuen sich in aller Welt größter Beliebtheit. Wir wollten wissen, warum das so ist, und haben uns einmal genauer angesehen, was die skandinavischen Krimis so besonders macht. Lesen Sie mehr und stöbern Sie durch unsere Buchtipps.

Welcher Zauber verbirgt sich hinter dem Genrenamen skandinavische Krimis?