Leif GW Persson

Leif Gustav Willy Persson (Jahrgang 1945) ist einer der führenden Krimiautoren Schwedens. Das notwendige Hintergrundwissen hierfür erwarb er als Professor der Kriminologie an der Universität von Stockholm und während seiner Tätigkeit für die Landespolizeileitung. Außerdem war Persson lange Zeit Sachverständiger beim Schwedischen Justizministerium. 1978 erschien sein erster Roman, „Grisfesten“. Ihm folgten sieben weitere Kriminalromane, deren neuster – „Zweifel“ – sich mit dem Mord an dem schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme im Jahre 1986 beschäftigt. Fiktiv aber nichtsdestotrotz plausibel klärt Perssons Ermittler, Lars Martin, den Fall nach 24 Jahren schließlich auf.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer