Katja Reider

Katja Reider (Jahrgang 1960) ist keine Unbekannte in der Autorenwelt. Die aus Goslar stammende Autorin hat sich bereits mit mehreren Kinder- und Jugendbüchern einen Namen gemacht. Ihr Weg zur Autorin zeichnete sich schon früh ab: Schon in ihrer Kindheit fiel es Katja Reider nicht schwer, auf ein Stichwort hin eine Geschichte zu erfinden. Deutsch war ihr Lieblingsfach in der Schule. Nach dem Abi absolvierte sie verschiedene Praktika in Druckereien und Werbeagenturen, im Anschluss studierte sie in Göttingen Germanistik und Publizistik-Kommunikationswissenschaften. Doch während des Studiums verlor Katja Reider ein bisschen die Leidenschaft für Selbiges, da Germanistik für sie vor allem bedeutete, angestaubte Sekundärliteratur zu deutschen Klassikern wiederzugeben.

Nichtsdestotrotz absolvierte Katja Reider 1987 ihr Examen und arbeitete danach zwei Jahre lang in einer kleinen Bonner PR-Agentur. Hier hatte sie die Möglichkeit, endlich erste eigene Texte zu schreiben und Aspekte der Pressearbeit kennenzulernen. Zwei Jahre später folgte dann der Umzug nach Hamburg, wo sie als Pressesprecherin von „Jugend forscht“ arbeitete. Die Liebe hatte Katja Reider dorthin verschlagen. Während eines verregneten Sylt-Urlaubs entwickelte sie dann zusammen mit einer Freundin spontan Ideen für zwei Bilderbücher. Reider schrieb die Geschichten, ihre Grafiker-Freundin fertigte die Zeichnungen dazu an. Nach dem Urlaub schickte die Autorin ihre Entwürfe an verschiedene Verlage. Sie erwartete eigentlich keine Reaktion und glaubte nicht an den eigenen Erfolg. Umso überraschter war sie, als sich mehrere Verlage begeistert zeigten. Diese Bücher legten den Grundstein für Katja Reiders Schriftsteller-Laufbahn.

Nach der Geburt ihres ersten Kindes 1994 und nach dem Ende ihrer Elternzeit hatte Katja Reider genug Anfragen verschiedener Verlage, sodass sie sich für eine Karriere als Buchautorin entschied. Sie kündigte die Stelle bei „Jugend forscht“ und ist seither offiziell Schriftstellerin. Bereut habe sie diesen Schritt nie, wie sie selbst auf ihrer Internetseite sagt. Inzwischen sind über 150 Bücher von Katja Reider erschienen, die zum Teil auch in andere Sprachen übersetzt wurden. Ihr Repertoire umfasst Bilderbücher, Sachbücher, Bücher für Leseanfänger, Kinderromane, Jugendbücher sowie Geschenkbücher und Romane für Erwachsene. Ihre Reihe rund um die verliebten Schweinchen „Rosalie und Trüffel“ wurde ein Verkaufsschlager und in über 20 Sprachen übersetzt. Zusammen mit dem Illustrator Kai Pannen veröffentlichte Katja Reider 2014 das Bilderbuch „Schöne Bescherung mit Tasso von Welfen“, in dem der Dackel Tasso von Welfen beinahe das Weihnachtsfest ruiniert hätte, am Ende aber zwei Herzen zueinander führt.

Vor allem ihren Bildungsauftrag nimmt Katja Reider sehr ernst: Für Erstlese-Titel, wie ihre Bücher über Elefanten oder Eisbären, recherchiert sie genau und telefoniert sogar mit Experten, um die Informationen später in die Geschichten einfließen zu lassen. Ihr Themenschwerpunkt liegt aber vor allem in den Bereichen Glückssuche, Toleranz und die (nicht) ganz alltäglichen Abenteuer des Alltags.

Katja Reiders Arbeitsweise unterscheidet sich auch in anderen Punkten durchaus von anderen Autoren: Anstatt sich während einer Kreativphase zu isolieren, bevorzugt Katja Reider einen angeregten Austausch mit anderen Kreativen, wie etwa Schriftstellern, Grafikern und Illustratoren. Auch liebt sie die Arbeit mit anderen Autoren: Seit einigen Jahren schreibt sie mit Cornelia Franz und Sylvia Heinlein Romane, wie zum Beispiel „Vier Wahrheiten und ein Todesfall“ (2011), das unter dem Pseudonym der Autorin „Lia Norden“ erschienen ist. Ebenso schätzt Katja Reider den Kontakt zu ihrer liebsten Zielgruppe: Kinder und Jugendliche. Bei Lesungen ist die Autorin von den Reaktionen der Kleinen auf die Geschichten fasziniert; an welchen Stellen sie lachen, was ihnen gefällt oder was sie beschäftigt. Reider stellt sich gern allen Fragen der Interessierten und erzählt aus dem Alltag einer Schriftstellerin.

Egal, für welche Zielgruppe Katja Reider gerade schreibt: Wenn die Leser sich in ihren Büchern wiedererkennen und verstanden fühlen, hat sie ihr Ziel erreicht. Katja Reider lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn, ihrer Tochter und einem kleinen Hund in Hamburg.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Lernen mit dem Bilderbuch

Frühkindliche Erziehung ist das neue Zauberwort in der Erziehungswissenschaft. Mit dem Bilderbuch auf dem Schoß können Sie aktiv zur Entwicklung Ihres KIndes beitragen - und haben dabei noch viel Spaß zusammen.

Top-Thema

Kinderbücher für eine glückliche Kindheit

Kinderbücher sind bis zum Rand gefüllt mit Abenteuern und Geschichten, die die Phantasie und Kreativität der Jüngsten anregen. Doch für welches Alter sind welche Kinderbücher geeignet? Hier finden Sie einen guten Überblick über Kinderbücher für jedes Alter.

Hier finden Sie Kinderbücher für jede Altersstufe.