Schwester Benedikta

Schwester Benedikta lebt – sozusagen als festangestellte Einsiedlerin – in der Verenaschlucht bei Solothurn in der Schweiz. Eine bescheidene Tätigkeit für die gebürtige Bernerin: Hausmeisterin für die Kapellen und ihre kleine Klause. „Ein franziskanisches Ein-Frau-Kloster“ betreibe sie. Wo das Internet jedoch die große Unbekannte ist und die Einsamkeit am Größten – zumindest nach Abklingen der Touristenströme – lässt es sich vortrefflich über sich selbst nachdenken und Bücher schreiben.

Die fünf Jahrzehnte ihres Lebens, die vor dem Einzug in die Klause kamen, lassen sich kaum in aller Kürze abhandeln. Adoptivkind, Drogen, Depressionen, Ausbildung zur Erzieherin; Heirat, vier inzwischen erwachsene Kinder. Dann der radikale Umschwung, noch nicht einmal als Nonne im Kloster, sondern noch abgeschiedener als Eremitin. Der notwendigen Trennung zum Trotz stehen ihre Kinder und ihr früherer Ehemann inzwischen voll hinter ihrer neuen Berufung.

Über ihr Leben und ihre Arbeit in der Verenaschlucht hat sie das Buch „Licht auf meinem Pfad. Autobiografie einer Einsiedlerin“ geschrieben.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Religion als sicherer Fels in der Brandung

Religion ist für viele Menschen eine leicht verdauliche Anordnung von Regeln geworden, die man einhalten kann – oder eben nicht. Doch gerade in Zeiten der Trauer, der Angst und Sorge sehnen sich viele nach einer verlässlichen Zuflucht. Hier kann die Religion helfen.

Religion kann ein fester Fels in der Brandung sein.

Top-Thema

Die Bibel – der ewige Bestseller

Die Bibel wurde vor knapp 2.000 Jahren verfasst – und hat doch noch heute für viele Menschen eine besondere Bedeutung. Was die Bibel zum ewigen Bestseller macht und was wir heute noch aus ihr lernen können, erfahren Sie hier.

Hat die Bibel heute noch Bedeutung für uns?